Spinat Quiche mit knusprigem Mürbeteig. Cremig, käsig und lecker. Schnelle Vegane Quiche Rezept ohne Eier mit Tofu . Nur 10 Minuten Zubereitungszeit. Herzhaftes Frühstück, zum Brunch, Mittagessen, Abendessen.

Vegane Spinat Quiche

Diese einfache Vegane Spinat Quiche mit knusprigem Mürbeteig ist cremig, käsig und total lecker! Für dieses schnelle Vegane Quiche Rezept benötigst du keine Eier und nur 10 Minuten Zubereitungszeit! Perfekt als herzhaftes Frühstück, zum Brunch oder Mittagessen!
5 from 2 votes
Print Pin
Course: Beilage, Frühstück, Hauptgericht, Lunch & Dinner, Vorspeise
Keyword: Spinat, Spinat Quiche, Tofu, Tofu Quiche, Vegane Quiche
Prep Time: 10 minutes
Cook Time: 45 minutes
Servings: 1 20-/22-cm Quiche
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Mürbeteig

  • 190 g Mehl oder glutenfreie Mehlmischung
  • 80 g vegane Butter weich
  • 1 Leinsamen-Ei (*siehe Anleitung) optional kann man auch nur 3-4 EL kaltes Wasser hinzugeben, oder 1 normales Ei nehmen (falls nicht vegan)
  • Prise Salz
  • Prise Kurkuma optional für die gelbe Farbe
  • 2 EL pflanzliche Schlagcreme optional zum Bestreichen von dem Rand für mehr Glanz

Spinatmischung

  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 Stange Lauch (nur der hellgrüne oder weiße Teil) oder 4 Frühlingszwiebeln oder 1 normale Zwiebel
  • 350 g frischer Spinat optional TK-Spinat

Tofumischung

Topping

  • Pinienkerne optional

Instructions

  • *siehe Schritt-Bilder oben im Text!

Mürbeteig

  • Zunächst das Leinsamen-Ei zubereiten: Hierfür 1 EL gemahlene Leinsamen in 3 EL heißes Wasser verrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen. (Optional kann man das Leinsamen-Ei weglassen und nur 3-4 EL kaltes Wasser hinzugeben).
  • Mehl und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die gewürfelte vegane Butter und das Leinsamen-Ei (oder nur kaltes Wasser) hinzugeben und alles mit den Händen kneten, bis der Teig zusammenklumpt. Dann den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und weiter kneten, bis er schön glatt ist. Anschließend zu einem flachen Ball formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  • Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick ausrollen und in eine leicht gefettete 20x5 cm oder eine etwas größere Form legen. Die Ränder nach Belieben zu Zacken formen (oder den Überhang einfach abschneiden) und den Boden einige Male mit einer Gabel einstechen. (*Bitte die Rezept-Hinweise unten lesen, wenn man den Teig vorbacken möchte).
  • Den Ofen auf 220°C vorheizen.

Spinatmischung

  • In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Den Lauch oder andere Zwiebeln hinzugeben und etwa 3 Minuten lang anbraten, bis sie leicht gebräunt und weich sind. Dann den Spinat hinzufügen und ca. 2 Minuten lang weiter dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. (Optional kann man gefrorenen Spinat einfach auftauen).
  • Den gedünsteten (oder aufgetauten) Spinat in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Danach gut ausdrücken, ggf. in Küchenpapier wickeln und nochmals ausdrücken, um möglichst viel Flüssigkeit auszupressen.

Tofumischung

  • Den Tofu, Kichererbsenmehl, Hefeflocken und die Gewürze cremig mixen.
  • Die Spinatmischung zugeben und gut vermischen. Optional noch zerbröckelten veganen Feta-Käse unterrühren. Ggf. nochmal nachwürzen. (Wenn die Spinatmischung zu dickflüssig erscheint, kann man einen Schuss vegane Sahne hinzufügen. Und wenn sie zu wässrig erscheint, kann man etwas Mehl hinzugeben.)
  • Nun die Füllung in die vorbereitete Form mit dem Mürbeteig geben und glatt streichen.
  • Die Quiche zunächst 10 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180°C reduzieren und weitere 30-40 Minuten backen, bis die Füllung nicht mehr flüssig und die Oberseite goldbraun ist. (*Wenn die Ränder beim Backen zu trocken werden, kann man sie für mehr Glanz mit etwas veganer Sahne bestreichen. Und wenn sie zu dunkel werden, kann man die Oberfläche locker mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken.)
  • Die Quiche vor dem Anschneiden ca. 10 Minuten abkühlen lassen und nach Belieben mit gerösteten Pinienkernen oder Dips servieren.
  • Guten Appetit! 😊

Notes

  • Wenn man den Mürbeteig für ein knusprigeres Ergebnis vorbacken möchte, kann man zunächst (statt der Spinat-Füllung) getrocknete Bohnen oder Kichererbsen auf den Teig legen (damit dieser während des Backens nicht zusammenfällt) und ca. 10 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180°C senken, die Bohnen rausnehmen, die Füllung hinzugeben und weitere 30-40 Minuten backen.
  • Die Backzeit kann variieren, abhängig von der Ofentemperatur, die Größe und das Material der verwendeten Backform oder davon, ob man die Quiche während des Backens abdeckt. Ich empfehle ab und zu nachzusehen, wie die Quiche aussieht.
  • Weitere Informationen dazu findest du im Text oben.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!