Diese knusprigen Wan-Tans (Teigtaschen) mit Spinat-Artischocken Dip Füllung sind der perfekte Snack und eine köstliche Beilage als Vorspeise oder Hauptmahlzeit. Sie sind mit selbstgemachten Wan-Tan-Blättern zubereitet und mit einem cremigen Spinat-Artischocken Dip gefüllt! Dieses einfache Rezept enthält außerdem eine Anleitung zur Falttechnik.

Wan-Tans mit Spinat-Artischocken Dip Füllung (vegan)

Diese knusprigen Wan-Tans mit Spinat-Artischocken-Dip Füllung sind der perfekte Snack und eine köstliche Beilage als Vorspeise oder Hauptmahlzeit. Sie sind mit selbstgemachten Wan-Tan-Blättern zubereitet und mit einem cremigen Spinat-Artischocken Dip gefüllt! Dieses einfache Rezept enthält außerdem eine Anleitung zur Falttechnik.
5 from 1 vote
Print Pin
Course: Beilage, Frühstück, Hauptgericht, Kleinigkeit, Lunch & Dinner, Snack, Snacks, Vorspeise
Prep Time: 30 minutes
Cook Time: 20 minutes
Total Time: 50 minutes
Servings: 24 - 40 Stück
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Portionen: 24 (12cm) ODER 40 (8cm) Wan-Tans

    Wan-Tan Teig (oder gekaufte Wan-Tan-Blätter verwenden):

    • 250 g Weizenmehl
    • 1/2 TL Salz
    • 125 ml heißes Wasser
    • Maisstärke oder Mehl zum Bestäuben

    Spinat-Artischocken-Dip-Füllung

    Zum Servieren

    • Gerösteter Sesam zum Bestreuen
    • Süße Chili-Sauce oder andere Dips

    Instructions

    Wan-Tan Blätter

    • Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Dann das Wasser unter Rühren hinzufügen. Wenn sich alles gut verbunden hat, den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 3-5 Minuten kneten, bis ein glatter und weicher Teig entsteht. Diesen dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
    • Nach der Ruhezeit, den Teig in zwei Teile teilen (dies erleichtert das Ausrollen). Die Arbeitsfläche mit etwas Maisstärke oder Mehl bestäuben und den Teig etwa 2 mm dünn ausrollen.
    • Mit einem Pizzaschneider Quadrate ausschneiden (meine waren 12x12 cm groß).
    • Den restlichen Teig aufsammeln, wieder zu einer Kugel formen und erneut ausrollen, um weitere Quadrate auszuschneiden.
    • Die Wan-Tan Blätter mit etwas Maisstärke bestäuben, bevor man sie stapelt, da sie sonst zusammenkleben.
    • Der dünne Teig wird schnell trocken, daher sollte man die Teigblätter entweder sofort weiter verwenden oder in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

    Spinat-Artischocken-Dip-Füllung

    • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel dazugeben und 2-3 Minuten anschwitzen. Den Spinat hinzugeben und weitere 1-2 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen ist, dabei gelegentlich umrühren. Dann den gehackten Knoblauch hinzufügen und weitere 30 Sekunden rösten, bis er gut duftet. (Wenn man gefrorenen Spinat verwendet, einfach auftauen, ausdrücken und dann mit den gerösteten Zwiebeln und Knoblauch vermengen).
    • Die Spinatmischung in ein Sieb füllen und ausdrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Dann in eine Schüssel geben und gehackte Artischockenherzen, pflanzlicher Frischkäse (oder Cashew-Ricotta), pflanzlicher Sauerrahm (oder vegane Mayo) und Parmesan hinzugeben. Alles gut vermengen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

    Wan-Tans falten (siehe Schritt-für-Schritt-Bilder oben im Text)

    • Einen Wan-Tan Blatt auf eine leicht bemehlte Oberfläche legen und einen Esslöffel der Artischocken-Spinatfüllung in der Mitte platzieren. Die Außenkanten mit etwas Wasser befeuchten, damit sie beim verschließen besser zusammenhaften. Die vier Ecken von dem Blatt jeweils über die Füllung zur Mitte hin falten und die Kanten zusammendrücken, um die Wan-Tans zu verschliessen.
    • Diesen Vorgang mit den restlichen Teigblättern wiederholen, bis alles aufgebraucht ist (oder immer nur ein paar zubereiten und zwischendurch braten/ backen).
    • Optional kann man die restliche Füllung für den nächsten Tag im Kühlschrank aufbewahren oder bereits gefüllte und ungekochte Wan-Tans einfrieren.

    Die Wan-Tans backen:

    • Die Wan-Tan auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und von allen Seiten mit etwas Öl bepinseln. Wenn man möchte, kann man auch etwas Sesam darüber streuen.
    • Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 10 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig sind.

    Wontons frittieren:

    • Etwas Öl in einem großen Topf oder Pfanne auf 175 erhitzen.
    • Die Wan-Tans langsam in das heiße Öl geben und von allen Seiten goldbraun frittieren. (Die Anzahl der Wontons, die man auf einmal frittieren kann, hängt von der Größe des Topfes ab. Bitte den Topf nicht überfüllen.)
    • Die frittierten Wan-Tans anschließen zum abtropfen auf Küchenpapier legen.

    Zum Servieren

    • Wan-Tans schmecken am besten, wenn sie sofort heiß serviert werden. Dazu einen beliebigen Dip oder Sauce. Ich mag eine süße Chili-Sauce am liebsten.
    • Guten Appetit!

    Notes

    • Die Gesamtmenge an Wan-Tans kann abhängig von der Dicke des Teiges variieren.
    • Man kann die Füllung einen Tag zuvor vorbereiten und die Wan-Tans füllen, falten und backen, wenn man servieren möchte.
    • Um die Wan-Tan Blätter einzufrieren, wickelt man einen Stapel mit Frischhaltefolie ein (achte bitte darauf, sie mit Maisstärke zu bestäuben), und legt sie in den Gefrierschrank. Wenn man sie verwenden möchte, legt man sie zum Auftauen in den Kühlschrank.
    • Um die gefüllten ungekochten Wan-Tans einzufrieren, legt man sie mit etwas Abstand nebeneinander auf ein Backblech oder ein Brett. Dann friert man sie 1-2 Stunden ein und kann sie nun in einen Gefrierbeutel umfüllen. Wenn man sie Servieren möchte, kann man sie ohne auftauen direkt zubereiten.
    Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!