Dieser vegane Johannisbeer-Käsekuchen mit Streuseln ist ein köstlicher Streuselkuchen mit Käsekuchen-Schicht und fruchtigen Johannisbeeren. Es ist ein perfektes Dessert für jede Gelegenheit und du wirst begeistert sein, wie einfach er gemacht ist!

Johannisbeer-Käsekuchen mit Streuseln

Dieser vegane Johannisbeer-Käsekuchen mit Streuseln ist ein köstlicher Streuselkuchen mit Käsekuchen-Schicht und fruchtigem Johannisbeer-Kompott. Es ist ein perfektes Dessert für jede Gelegenheit und du wirst begeistert sein, wie einfach er gemacht ist!
5 from 3 votes
Print Pin
Course: Dessert, Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise, Snack, Snacks
Prep Time: 20 minutes
Cook Time: 50 minutes
Total Time: 1 hour 10 minutes
Servings: 1 18/20-cm Kuchen
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Mürbeteig:

  • 125 g vegane Butter oder Margarine
  • 250 g Mehl optional glutenfrei *
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 Msp gemahlene Vanille optional
  • 125 g Zucker

Johannisbeer-Kompott:

  • 300 g rote Johannisbeeren
  • 1 EL Speisestärke (10g)
  • 150 ml roter Johannisbeernektar optional Kirschnektar
  • 1 ½ EL Zucker
  • 2 TL Zitronensaft

Pudding-Schicht:

  • 340 g Soja-Quark *
  • 100 ml Kokosmilch vollfett (oder andere pflanzliche Milch/ Sahne=
  • 50 g vegane Butter (oder Margarine) geschmolzen
  • ½ Zitrone Saft
  • 50 g Zucker* nach Geschmack
  • ½ Packung Vanille-Puddingpulver oder 2 EL Speisestärke + ½ TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Sojamehl oder Grieß oder mehr Stärke (optional)

Weitere Zutaten:

  • ca. 100 g Johannisbeeren

Instructions

Mürbeteig:

  • Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  • Vegane Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen
  • Das Mehl, Backpulver, Salz, Vanille und Zucker in eine Schüssel geben und vermischen. Die flüssige vegane Butter hinzugeben und alles mit einem elektrischen Handmixer (zuerst auf niedriger Stufe, dann auf mittlerer Stufe) zu Streuseln mixen. (Je länger man mixt, desto größer werden die Streusel).
  • Nun 2/3 der Streusel in eine gefettete 18/20-cm Springform geben und als Boden andrücken, dabei den Teig auch an den Seiten hochziehen.
  • Den Boden 10 Minuten vorbacken, dann herausnehmen.

Johannisbeer-Kompott:

  • Stärke und 3 EL Nektar glatt rühren. Den restlichen Nektar in einen Topf geben und mit dem Zucker aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren, unter Rühren aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Die Johannisbeeren unter den Nektar rühren, dann ca. 10 Minuten abkühlen lassen. (Das Kompott sollte schön dick sein).
  • 2/3 Menge von dem Johannisbeer-Kompott auf dem vorgebackenen Boden verteilen und glatt streichen.

Käsekuchen-Schicht:

  • Die vegane Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  • Den Soja-Quark, pflanzliche Milch, Zucker, Vanille-Puddingpulver und Sojamehl in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Handmixer cremig mixen. Dann die weiche vegane Butter mit dem Zitronensaft unterrühren.
  • Die Quarkmasse nun vorsichtig auf das Kompott streichen.

Topping und Streusel:

  • Das restliche Kompott mit den restlichen Johannisbeeren auf der Quarkschicht verteilen und auch die restlichen Streusel darüber geben. (Wenn das Kompott in der Zwischenzeit zu fest geworden ist, kann man es etwas erwärmen, damit es wieder flüssiger wird, sodass man es leichter verteilen kann.)
  • Den Kuchen etwa 50 Minuten backen, oder bis ein gestochener Zahnstocher fast sauber herauskommt. (Beachte bitte, dass der Käsekuchen beim Abkühlen noch fester wird).
  • Anschließend den Kuchen vollständig auskühlen lassen und am besten vor dem Servieren noch 1-2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  • Guten Appetit!

Notes

  • Man kann auch andere Beeren/ Obst nach Belieben nehmen, sowohl frisch als auch gefroren.
  • Um diesen Kuchen glutenfrei zu machen, kann man eine glutenfreie Mehlmischung anstelle von Weizen- oder Dinkelmehl verwenden.
  • Um diesen Kuchen zuckerfrei zu machen, kann man einen Zuckerersatz anstelle von Rohrohrzucker oder normalem Zucker oder Agavensirup verwenden.
  • Wenn du keinen Soja-Quark im Supermarkt finden solltest oder Soja nicht verträgst, kannst du veganen Quark selbst herstellen. Fülle einfach ca. 500 g pflanzlichen Joghurt deiner Wahl in ein mit einem Küchentuch ausgelegtes Sieb und lasse ihn 12 Stunden abtropfen. Das sollte dann ca. 340 g Quark ergeben. Ansonsten kannst du auch pflanzlichen Frischkäse oder Tofu verwenden. Falls du nicht vegan bist, kannst du natürlich auch normale Milchprodukte verwenden.
  • Du kannst auch Soja-Quark mit Geschmack verwenden, wie z.B. Vanille-Soja-Quark. Es genügt, wenn du dann nur 25 g zusätzlichen Zucker hinzugibst.
  • Wenn der Kuchen beim Backen auf der Oberfläche zu dunkel wird, decke ihn einfach mit einem Stück Backpapier oder Alufolie ab.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!