Ein einfaches Rezept für gefüllte Kürbis-Berliner (Vegane Berliner Pfannkuchen), auch "Krapfen" genannt, mit Vanille-Creme. Sie sind weich & lecker und können entweder gebacken oder auch frittiert werden. Perfekt zu Silvester, Fasching (Karneval) oder auch jeden anderen Tag.

Kürbis-Berliner (Vegane Berliner Pfannkuchen)

Ein einfaches Rezept für gefüllte Kürbis-Berliner (Vegane Berliner Pfannkuchen), auch “Krapfen“ genannt, mit Vanille-Creme. Sie sind weich & lecker und können entweder gebacken oder auch frittiert werden. Perfekt zu Silvester, Fasching (Karneval) oder auch jeden anderen Tag.
Print Pin
Course: Dessert, Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise, Snack, Snacks
Prep Time: 10 minutes
Cook Time: 1 hour 30 minutes
Total Time: 1 hour 40 minutes
Servings: 8 Stück
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Für die Berliner:

  • 125 ml Sojamilch oder andere pflanzliche Milch
  • 40 g weiche vegane Butter oder Margarine
  • 50 g Zucker *
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21g) oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 275 g Weizenmehl oder glutenfrei *, falls gewünscht
  • 25 g Sojamehl oder Maisstärke
  • 100 g Kürbispüree * siehe Anleitung
  • 1/2 TL Vanille
  • 1/2 TL Zimt optional
  • Prise Salz

Für die Vanille-Creme-Füllung:

Für das Topping

Instructions

Den Hefeteig herstellen:

  • Kürbispüree mit diesem Rezept herstellen (es sollte nicht zu flüssig sein, also am besten den Kürbis im Ofen backen). Optional eine Alternative verwenden, siehe Text oben.
  • Zunächst die Sojamilch gemeinsam mit der veganen Butter in einem Topf erwärmen, bis sie lauwarm ist. In ein kleines Gefäß umfüllen und jeweils einen Esslöffel von dem Zucker, einen Esslöffel von dem Mehl und die Hefe hinzugeben. Alles gut verrühren und dann die Mischung etwa 10 Minuten lang stehen lassen bis die Hefe beginnt zu schäumen.
  • Das restliche Mehl, Sojamehl, restlichen Zucker, Vanille, Zimt und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Kürbispüree mit der Hefemischung allmählich hinzugeben und ca. 6-8 Minuten lang mit den Knethaken einer Küchenmaschine (oder Handmixer oder einfach mit den Händen) kneten bis ein klebriger Teig entsteht. Wenn der Teig viel zu klebrig ist, füge etwas mehr Mehl hinzu.
  • Den Teig nun zu einer Kugel formen, in eine leicht gefettete Schüssel legen und mit einem Geschirrtuch abdecken. Die Schüssel an einen warmen Ort stellen, und ca. 1 Stunde stehen lassen bis sich der Hefeteig verdoppelt hat.
  • Nach der Wartezeit, den Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem Nudelholz fingerdick (ca. 1,5 cm) ausrollen.
  • Mit einem runden Ausstecher oder Glas Kreise aus dem Teig Kreise ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (bitte Abstand dazwischen lassen!). Dann nochmal für ca. 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Zubereitung im Topf/ Fritteuse:

  • Reichlich Öl in einem Topf oder in einer Fritteuse auf 175°C erhitzen.
  • Vorsichtig 3 oder 4 Berliner in das Öl legen (bitte den Topf nicht überladen). Die eine Seite für ca. 1-2 Minuten goldbraun frittieren. Dann die Krapfen vorsichtig mit einer großen Schaumkelle wenden und auch die andere Seite 1-2 Minuten frittieren.
  • Die Berliner vorsichtig aus dem Topf nehmen und zum abtropfen auf Küchenpapier legen. Diesen Vorgang mit den restlichen Teiglingen wiederholen.
  • Anschließend die Berliner in Zucker und Zimt wälzen oder nur mit Puderzucker bestreuen.

Zubereitung im Ofen:

  • Den Ofen auf 175°C aufheizen.
  • Die Berliner mit etwas geschmolzener veganer Butter bestreichen. Ein Backblech (oder flache Auflaufform mit ca. 2 EL Wasser bestreichen und die Berliner darauf setzen. Für ca. 15 Minuten backen bis sie aufgegangen und goldbraun sind. (Das Backblech am besten während des Backens einmal umdrehen, damit sie von allen Seiten gleichmäßig braun werden).

Vanille-Creme-Füllung:

  • In einem hohen Rührgefäß die pflanzliche Schlagcreme, mit Zucker und Vanille mit einem elektrischen Handmixer cremig aufschlagen.
  • In einem anderen Gefäß den pflanzlichen Frischkäse cremig mixen, dann die geschlagene Sahne unterheben.
  • Die Vanille-Creme in einen Spritzbeutel mit langer Füllspitze füllen. Die Spitze in die Seite von einem Berliner einführen und die Füllung vorsichtig hineinspritzen. Die restlichen Berliner ebenfalls füllen und am besten sofort genießen!

Notes

  • Um diese Berliner glutenfrei zu machen, kann man eine glutenfreie Mehlmischung verwenden.
  • Um dieses Rezept zuckerfrei zu machen, kann man einen Zuckerersatz, wie z.B. Erythrit verwenden.
  • Empfehlungen zum Ersetzen von Kürbispüree oder Frischkäse und pflanzlicher Schlagcreme findest du im Text über diesem Rezept ("So kannst du dieses Rezept verändern").
  • Die Berliner halten sich bis zu 3 Tage abgedeckt im Kühlschrank. Am besten schmecken sie aber am Tag der Zubereitung. Man kann sie am nächsten Tag für einige Minuten im Ofen aufbacken, dann werden sie von innen wieder weich. Beachte jedoch, dass sie dadurch von außen etwas knuspriger werden.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!