Dieser vegane Pilz-Wellington ist ein köstlicher veganer Braten und wird sicherlich jeden Gast an Weihnachten begeistern! Er ist sehr einfach zuzubereiten, herzhaft, würzig und so lecker!

Pilz-Wellington (vegan, einfaches Rezept)

Dieser vegane Pilz Wellington ist ein köstlicher veganer Braten und wird sicherlich jeden Gast an Weihnachten begeistern! Er ist sehr einfach zuzubereiten, herzhaft, würzig und so lecker!
5 from 6 votes
Print Pin
Course: Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit, Lunch & Dinner, Vorspeise
Prep Time: 10 minutes
Cook Time: 20 minutes
Total Time: 30 minutes
Servings: 6 Portionen
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

  • 750 g Pilze
  • 125 g gekochter Reis (optional Linsen oder mehr Pilze)
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen gehackt
  • 150 g Babyspinat (optional)
  • 100 g gehackte Walnüsse oder Pekannüsse (optional)
  • 60 g veganer geriebener Käse/ Parmesan (optional)
  • 2 EL Senf
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 veganer Blätterteig
  • 2-4 EL pflanzliche Milch (zum Bestreichen)
  • ggf. Haferflocken, gemahlene Leinsamen (siehe Rezeptnotizen)

Instructions

Füllung (kann im Voraus zubereitet werden):

  • Die Pilze klein schneiden. (Optional 3-4 große Pilze für die Platzierung in der Mitte an die Seite legen).
  • 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln ca. 3 Minuten anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Die Pilze dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten goldbraun braten. Anschließend zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.
  • Die Pfanne mit dem restlichen Öl zurück auf den Herd stellen. Den Knoblauch einige Sekunden rösten, dann den Spinat dazugeben und kurz 2-3 Minuten dünsten, bis er zusammengefallen ist. Anschließend den Spinat gut ausdrücken. (Statt frischen Spinat, kann man optional auch gefrorenen Spinat auftauen und auspressen).
  • Die gebratenen Pilze und Zwiebeln zu dem gekochten Reis/ Linsen geben, erneut würzen, Senf (und gehackte Nüsse, sowie veganen Käse) hinzufügen. Alles gut vermengen und diese Mischung mit den Spinat zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Den Pilz-Wellington formen (siehe Bilder oben im Text):

  • Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  • Den Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Spinat in der Teigmitte verteilen, dabei einen Rand lassen. Die Champignons auf den Spinat legen, mit der restlichen Füllung und Thymian belegen und etwas andrücken.
  • Den Blätterteig vorsichtig über die Füllung wickeln, um einen Laib zu formen. Die Kanten leicht andrücken, um den Wellington zu verschließen. Dann den Laib vorsichtig über die Kanten rollen, sodass sich die "Nähte" unten befinden.
  • Mit einem scharfen Messer kreuzweise ein paar Schlitze andeuten (bitte den Teig nicht komplett einschneiden!) und mit ein wenig pflanzlicher Milch bestreichen.
  • Den Pilz-Wellington für ca. 20 Minuten backen, bis er goldbraun und aufgegangen ist.
  • Sofort servieren und genießen!

Notes

  • Dieser Pilz-Wellington schmeckt am besten, wenn er frisch gebacken und sofort serviert wird. Wenn aber noch Reste übrig bleiben sollten, kann man sie am nächsten Tag in einem vorgeheizten Ofen für ca. 10 Minuten erneut aufbacken.
  • Es ist ein vielseitiges Rezept, sodass man beliebige weitere Zutaten hinzufügen kann (sofern genug Platz ist). Wichtig ist nur, dass die Füllung nicht zu feucht ist, da der Blätterteig sonst weich wird. Sollte die Füllung dennoch zu feucht oder unstabil sein, kann man 2-3 EL Haferflocken oder gemahlene Leinsamen hinzugeben, um die Feuchtigkeit zu binden.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!