Diese Vegane Süßkartoffel-Pasta-Sauce ist so cremig wie eine klassische Alfredo- oder Käsesauce, jedoch viel gesünder und besteht nur aus pflanzlichen Zutaten! Das Rezept ist sehr einfach, milchfrei, glutenfrei und so lecker!

Cremige Süßkartoffel-Pasta-Sauce (vegan)

Diese Vegane Süßkartoffel-Pasta-Sauce ist so cremig wie eine klassische Alfredo- oder Käsesauce, jedoch viel gesünder und besteht nur aus pflanzlichen Zutaten! Das Rezept ist sehr einfach, milchfrei, glutenfrei und so lecker!
5 from 2 votes
Print Pin
Course: Beilage, Hauptgericht, Lunch & Dinner
Prep Time: 10 minutes
Cook Time: 10 minutes
Total Time: 20 minutes
Servings: 4 Portionen
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Pasta:

  • 350 g Nudeln (glutenfrei, falls gewünscht)
  • gehackte Kräuter zum Garnieren

Süßkartoffel-Sauce:

  • 1 Süßkartoffel (ca. 350 g)
  • ½ EL Olivenöl oder Kokosnussöl
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • ½ Tasse eingeweichte Cashews (75 g) (optional Cashewmus oder Kokoscreme)
  • ca. 160 ml Wasser
  • 2 EL Hefeflocken (optional)
  • 1 TL Paprikapulver (optional)
  • ½ TL Meersalz (oder mehr nach Geschmack)
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft (optional)

Knoblauch-Pilze:

  • 1 EL Öl
  • 250 g Champignons in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen gehackt (optional)
  • Salz Pfeffer nach Geschmack

Instructions

  • Die Cashewnüsse mindestens 3-4 Stunden einweichen. Optional kann man sie auch mit heißem Wasser begießen und nur ca. 15 Minuten einweichen, oder einfach Cashewmus verwenden.
  • Die Süßkartoffel einige Male mit einer Gabel einstechen und in der Mikrowelle für 6-7 Minuten weich garen. (Optional die Süßkartoffel ca. 50-60 Minuten im Ofen bei 200°C backen). Anschließend pellen.
  • Die Nudeln nach Packungsanweisung in einem Topf mit gesalzenem Wasser kochen.
  • Während die Nudeln kochen, das Öl in einer Pfanne auf mittlere Stufe erhitzen. Die Zwiebel hinzugeben und unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. Dann Knoblauch hinzugeben und eine weitere Minute braten.
  • Zwiebeln und Knoblauch aus der Pfanne nehmen und zusammen mit der weichen Süßkartoffel, den Cashewnüssen, Hefeflocken, Paprikapulver, Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben.
  • Alles 2-3 Minuten cremig mixen. Ggf. etwas mehr Gewürze nach Geschmack hinzugeben.
  • Die Sauce in eine große Pfanne gießen und bei mittlerer Hitze unter Rühren für 2-3 Minuten aufwärmen bzw. köcheln.
  • Sobald die Nudeln al dente sind, das Kochwasser abgießen, abtropfen lassen und zur Sauce geben. Alles gut vermischen und etwa 1-2 Minuten köcheln, bis die Soße gut an der Pasta haftet. (Wenn die Soße zu dick wird, etwas mehr Wasser oder pflanzliche Milch hinzugeben. Wenn man es cremiger mag, kann man die Soße auch mit etwas pflanzlicher Sahne verfeinern).
  • Die Champignons in einer Pfanne mit etwas Öl ca. 5 Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Knoblauch hinzugeben und eine Minute rösten. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die cremige Pasta mit den Champignons servieren. Nach Belieben noch frische gehackte Kräuter und etwas veganen Parmesankäse darüber streuen.
  • Guten Appetit! ?

Notes

  • Die Soße hält sich in einem verschlossenen Glas und im Kühlschrank aufbewahrt, bis zu 5 Tage. Man kann sie aber auch einfrieren.
  • Beachte bitte, die restliche Soße getrennt von den Nudeln aufzubewahren, denn sonst wird es eine klebrige Masse. Es ist immer am besten frische Nudeln zu kochen.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!