kirschkuchen vegan rezept einfach

Kirsch-Kuchen mit saftiger Füllung (vegan + einfach)

Dieser klassische Kirsch-Kuchen mit einer unglaublich saftig, fruchtigen Füllung aus Kirschen ist einfach zu machen und so lecker! Der Teig und die Füllung sind vegan und man benötigt nur wenige Zutaten.
4.8 from 5 votes
Print Pin
Course: Dessert, Snack, Snacks
Prep Time: 10 minutes
Cook Time: 40 minutes
Total Time: 50 minutes
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Für den Boden*:

  • 150 g helles Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 90 g vegane Butter (Alsan*) oder Margarine
  • 50 g Apfelmus*
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 Msp Vanille
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 350 g Kirschen entsteint (aus dem Glas abgetropft oder frisch)
  • 200 ml Kirschsaft
  • 2 EL Rohrohrzucker oder Agavensirup nach Geschmack
  • 25 g Stärke

Zum Bestreichen:

  • pflanzliche Sahne oder Milch

Instructions

Für den Boden:

  • Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille und Salz vermischen. Apfelmus hinzugeben. Die vegane Butter in kleinen Stücken auf der Mehlmischung verteilen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. (Falls nötig, etwas kalte pflanzliche Milch hinzufügen). Den Teig dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in einer 18 cm gefetteten Springform gleichmäßig verteilen. Den Teig festdrücken und dabei einen 2-3 cm Rand hochziehen.
  • Den Boden dann 15-20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen vorbacken.*

Für die Füllung:

  • Die Kischen aus dem Glas abtropfen lassen (dabei den Kirschsaft auffangen) oder frische Kirschen entsteinen.
  • In einem kleinen Topf Kirschsaft mit Stärke und Zucker/ Sirup verrühren und aufkochen. Die Kirschen unterheben (frische Kirschen ca. 5 Minuten köcheln) und abkühlen lassen.
  • Die Füllung auf dem vorgebackenem Boden verteilen und glatt streichen.
  • Den restlichen Teig ausrollen und in 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Die Streifen kreuzweise wie ein Gitter auf den Kuchen legen und die überstehenden Ränder abschneiden. Das Teiggitter mit etwas pflanzliche Sahne oder Milch bestreichen.
  • Den Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 20 Min. goldgelb backen.
  • Anschließend den Kuchen abkühlen lassen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. (Tipp: Der Kuchen schmeckt einen Tag später sogar noch besser.)
  • Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben, und mit Vanilleeis, Kokossahne oder einfach pur servieren.
  • Guten Appetit!

Notes

  • Man kann den Mürbeteig auch schon am Vortag zubereiten und dann über Nacht kühlen. Er lässt sich auch wunderbar einfrieren.
  • Ich nehme am liebsten Alsan, aber ihr könnt auch jede andere Margarine verwenden.
  • Statt Apfelmus kann man auch 50 g pürierte Banane nehmen oder einen anderen Ei-Ersatz nach Belieben oder ihn ganz weglassen.
  • Die Menge der Süße für die Füllung variiert je nachdem wie süß die Kirschen von Natur aus sind. Bei Sauerkirschen empfehle ich etwas mehr Rohrohrzucker oder Agavensirup zu nehmen.
  • Der Kuchen klappt auch ohne den Teig vorzubacken. Die Backzeit beträgt dann insgesamt ca. 40-45 Minuten. Falls der Kuchen währenddessen oben zu dunkel werden sollte, kann man ihn einfach mit ein Stück Backpapier abdecken.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!