Penne all' Arrabbiata

Ein einfaches, leckeres und schnelles Rezept für Pasta all' Arrabbiata. Diese fruchtig-würzige italienische Tomatensoße kann man beliebig scharf oder mild zubereiten. Sie passt perfekt zu Nudeln, Gnocchi, Reis, und eignet sich prima als Grundlage für einen Auflauf und vieles mehr.
5 from 3 votes
Print Pin
Course: Basics, Lunch & Dinner, Main Course
Prep Time: 5 minutes
Cook Time: 15 minutes
Total Time: 20 minutes
Servings: 2 Portionen
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

  • 200 gr Penne Nudeln

Für die Soße:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1-2 kleine Chilischoten
  • 1-2 EL Öl
  • 400 g gestückelte Tomaten * (aus dem Glas/ Dose)
  • 1 EL Tomatenmark
  • Italienische Kräuter *
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Zucker

Toppings:

  • Kirschtomaten
  • Pinienkerne
  • Tomatenflocken (optional)
  • Hefeflocken oder veganer Parmesan (optional)

Instructions

  • Die Nudeln nach Packungsanleitung in gesalzenem Wasser bissfest (al dente) kochen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Chilischote ebenfalls fein hacken.
  • Das Öl in der Pfanne erhitzen und alles 2-3 Minuten anbraten.
  • Dann die Hitze reduzieren. Tomaten und Tomatenmark hinzugeben und ca. 8-10 Minuten köcheln lassen. Mit Italienischen Kräutern, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
  • Anschließend die Nudeln abgießen und mit der Soße vermengen.
  • Die Kirschtomaten halbieren und hinzugeben.
  • Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
  • Die Penne in Pasta-Schalen oder auf Tellern servieren und nach Belieben mit den gerösteten Pinienkernen, Tomatenflocken, Hefeflocken oder veganen Parmesan bestreuen.
  • Guten Appetit!

Notes

  • Statt gestückelte Tomaten könnt ihr auch passierte Tomaten nehmen oder 500 g frische.
  • Mein liebstes Gewürz ist das Justspices Arrabbiata Gewürz, aber ihr könnt auch andere italienische Kräuter verwenden.
  • Dieses Gericht könnt ihr vielseitig zubereiten. Auch Gemüse, wie zum Beispiel Zucchini, Oliven, etc. sind eine köstliche und gesunde Ergänzung.
  • Die Soße passt auch prima zu anderen Beilagen, wie z.B. Gnocchi, Reis, Kartoffeln oder als Grundlage für Auflauf oder Risotto.
  • Falls ihr eine cremige Soße bevorzugt, könnt ihr zum Schluss auch noch etwas Kokosmilch (oder andere pflanzliche Milch /Sahne) hinzugeben.
Did you make this recipe?Mention @biancazapatka or tag #biancazapatka!