Veganer Schokoladenkuchen (Das beste Rezept)

This post is also available in:

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Aus irgendeinem Grund könnte ich mir eine Welt ohne Schokolade nicht vorstellen und ich finde, Schoki ist immer perfekt – egal zu welcher Tageszeit. Man kann sie zum Nachtisch oder einfach als Snack für Zwischendurch oder sogar zum Frühstück genießen. Für mich ist Schokolade immer etwas, was meine Stimmung hebt und glücklich macht! Falls du gleicher Meinung bist, dann ist mein Veganer Schokoladenkuchen perfekt für dich, denn er ist sooooo schokoladig, dass er sicherlich all deine Schokoladengelüste zufrieden stellen wird!

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass! Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Der beste Schokoladenkuchen

Eigentlich mache ich dieses Rezept schon seit Jahren, aber aus irgendeinem Grund habe ich es bislang noch nicht auf meinem Blog veröffentlicht. Für mich ist es jedenfalls das beste Schokoladenkuchen-Rezept aller Zeiten, und ich bin auch überzeugt, dass es gelingsicher ist, so dass es dich niemals im Stich lassen wird. Der Vegane Schoko-Kuchen hat einen intensiven schokoladigen Geschmack, ist dennoch schön weich und man kann ihn vielseitig zubereiten. Ich habe ihn bei diesem Rezept mit einer cremigen Schokoladen-Creme bestrichen, aber er schmeckt auch ohne Frosting super lecker. Ich bin mir sicher, dass niemand merken wird, dass dieser Vegane Schoko-Kuchen ohne Eier gebacken wird und sogar gesünder ist, als andere Schokoladenkuchen. Er schmeckt nämlich wie ein klassischer hausgemachter Schokoladenkuchen, der meistens in einer Kastenform gebacken wird.

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Einfacher veganer Schokoladenkuchen

Mein veganer Schokoladenkuchen besteht lediglich aus ein paar einfachen Grundzutaten, die man eigentlich immer zu Hause hat. Du benötigst keine Eier und keine Milchprodukte, somit ist der Kuchen eifrei und milchfrei. Eine Kombination aus Backpulver, Natron und Apfelessig hilft dem Kuchen beim Aufgehen und macht ihn fluffiger. Um den Teig zu machen, brauchst du nur die Schokolade schmelzen, dann die feuchten Zutaten mit den trockenen Zutaten verrühren. Nun füllst du den Teig in eine Backform und den Rest erledigt der Ofen. Einfacher geht es nicht!

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass! Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Verwende deine liebste Backform

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dieses Rezept verwenden kannst. Du kannst den Teig in einer runden Springform backen, um einen geschichteten Kuchen zu machen (so wie ich es gemacht habe). Dieses Rezept funktioniert aber ebenso gut in einer Kastenform oder in Cupcake- und Muffin-Formen. Das einzige, was du im Auge behalten solltest, ist die Backzeit. Schokoladen-Cupcakes bzw. Muffins benötigen nämlich nur etwa 15 Minuten. Ein Kastenkuchen allerdings ca. 50 Minuten. Am besten ist es, wenn du zwischendurch eine Stäbchenprobe machst, um zu überprüfen, ob der Kuchen bereits fertig ist. Zu langes backen ist aber auch nicht gut, da es den Kuchen austrocknet.

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass! Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Schokoladen-Creme Frosting

Ich mag Schokoladenkuchen am liebsten, wenn er mit einer fluffigen Schokoladen-Creme bestrichen ist. Du kannst ihn aber auch nur mit Schoko-Drops (oder Schoko-Streusel) bestreuen oder ihn einfach so lassen, wie er ist. Ich verteile auch gerne noch gesunde Beeren oder andere Früchte (hier gezuckerte Cranberries) darauf. Solltest du diesen Schoko-Kuchen ohne Frosting zubereiten, schmeckt es auch super lecker, wenn du dein Kuchenstück mit einer großen Kugel Vanille-Eis oder milchfreien Joghurt oder Kokos-Creme servierst.

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Wie auch immer, veganer Schokoladenkuchen schmeckt absolut köstlich! Er ist:

  • Milchfrei
  • Eifrei
  • Schnell und einfach zu machen
  • Gelingsicher
  • Schokoladig
  • Mit Schokoladen-Creme bestrichen
  • Kann glutenfrei zubereitet werden
  • Kann als Cupcakes, Muffins gebacken werden
  • Auch ideal um einen Kastenkuchen zu machen
  • Mein bestes Schokoladenkuchen-Rezept

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Suchst du weitere Kuchenrezepte?

Falls du Lust auf mehr leckere und einfache Vegane Kuchenrezepte hast, kannst du dir gerne meinen fluffigen Vanillekuchen, Schwarzwälder Kirschtorte, Vegane Brownies oder meine Rezepte für Vegane Käsekuchen anschauen – sie sind immer perfekt!
Ich hoffe, dir wird dieses Rezept gefallen (oder vielleicht probierst du auch eines meiner anderen Rezepte aus). Für was auch immer du dich entscheidest, ich würde mich jedenfalls freuen, wenn du dann einen Kommentar hinterlässt, ob es dir geschmeckt hat. Viel Spaß beim backen! 😊

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

Veganer Schokoladenkuchen (Das beste Rezept)

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!
4.5 von 12 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Basics, Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise, Snack, Snacks
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen: 1 Kuchen
Autor: Bianca Zapatka

Zutaten

Schokoladenkuchen:

  • 320 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Apfelessig
  • 80 ml vegane Butter oder Kokosöl
  • 125 g Schokolade gehackt (optional)
  • 1 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 240 g Weizen- oder Dinkelmehl oder glutenfreies Mehl *
  • 50 g Kakaopulver
  • 200 g Zucker * oder nach Geschmack
  • 1 TL Natron
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Schokoladen-Creme:

  • 240 ml Vegane Schlagcreme * oder Kokos-Creme
  • 175 g Schokolade gehackt
  • 1 Päckchen Sahnesteif optional

Toppings (optional):

  • Himbeeren
  • Gezuckerte Cranberries

Anleitung

Schokoladenkuchen:

  • Den Ofen auf 175°C vorheizen und zwei (oder nur eine) Springform (18/20 cm) einfetten. (Optional den Kuchen in einer Kastenform backen).
  • Den Apfelessig in die pflanzliche Milch einrühren und beiseite stellen, sodass sie gerinnt und etwas dicker wird (wie Buttermilch).
  • Vegane Butter oder Kokosöl und die halbe Menge der gehackten Schokolade über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Vanilleextrakt einrühren.
  • Mehl, Kakaopulver, Zucker, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und vermischen.
  • Die pflanzliche Milch und die geschmolzene Schokoladenmischung in die Mehlmischung gießen und alles zu einem homogenen Teig verrühren, sodass keine großen Klumpen mehr vorhanden sind (aber bitte nicht zu lange rühren). Dann die restliche gehackte Schokolade unterheben und nach Geschmack noch etwas mehr Zucker hinzufügen.
  • Den Teig in die vorbereiteten Kuchenformen füllen und ca. 30 Minuten lang backen, oder bis ein in die Mitte des Kuchens eingestochener Holzstab fast sauber wieder herauskommt. Anschließend die Kuchen abkühlen lassen. (Wenn man diesen Kuchen in nur einer Form backt, dann beträgt die Backzeit ca. 50 Minuten. Sobald er abgekühlt ist, kann man ihn horizontal in zwei gleich große Schichten schneiden.)

Schokoladen-Creme (im Voraus vorbereiten, damit es abkühlen kann):

  • Die pflanzliche Schlagcreme in einem Topf aufkochen. Dann vom Herd nehmen, die gehackte Schokolade dazugeben und mit einem Schneebesen rühren, bis die Schokolade geschmolzen und alles gut vermischt ist.
  • Die Schokoladencreme in ein hohes Rührgefäß füllen und mindestens 3 Stunden zum kühlen in den Kühlschrank stellen.
  • Sobald die Creme gut gekühlt ist, kann man Sie mit einem Handmixer auf hoher Stufe, aufschlagen. (Optional kann man noch 1 Päckchen Sahnesteif während des Rührens hinzugeben).

Den Kuchen schichten:

  • Eine Kuchenschicht auf einen Servierteller legen und einen Teil der Schoko-Creme gleichmäßig darauf verteilen. Dann die zweite Kuchenschicht darauf legen und den kompletten Kuchen (Oberseite und die Seiten) mit der restlichen Creme bestreichen. (Optional eine kleine Portion der Creme für die Dekoration aufheben und in einen Spritzbeutel füllen).
  • Nun kann man ein paar Creme-Häubchen auf den Kuchen spritzen und mit Himbeeren, gezuckerten Cranberries oder anderen Toppings nach Belieben dekorieren.
  • Guten Appetit! 😊

Rezept-Anmerkungen

  • Um diesen Kuchen GLUTENFREI zu machen, kann man eine glutenfreie Mehlmischung verwenden.
  • Um diesen Kuchen ZUCKERFREI zu machen, kann man Erythrit verwenden.
  • Ich verwende diese pflanzliche Schlagcreme zum Aufschlagen, weil sie immer fest wird. Wenn du stattdessen KOKOS-CREME verwenden möchtest, dann stelle 1-2 Dosen Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Tag kannst du den festen Anteil abschöpfen (das ist die Kokos-Creme). (Die überschüssige Flüssigkeit kann man für eine andere Verwendung im Kühlschrank aufbewahren).
  • Man kann jede beliebige Schokolade nach Geschmack verwenden, je dunkler desto weniger süß.
  • Den Kuchen kann man ohne Frosting bis zu 1 Monat einfrieren.
  • Man kann mit diesem Rezept auch CUPCAKES oder MUFFINS backen. Die Backzeit beträgt dann ca. 15-20 Minuten.
  • Wenn man diesen Kuchen ohne FROSTING zubereitet, kann man auch Schoko-Drops darauf verteilen oder ihn einfach so genießen. Er schmeckt auch lecker, wenn man dazu eine Kugel Eis, veganen Joghurt oder Kokos-Creme serviert.

Hast du dieses Gericht nachgekocht?

Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka

FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE DIESES BILD PINNEN!😊

Veganer Schokoladenkuchen, das beste Rezept! Dieser Schoko-Kuchen ist mit wenigen Zutaten, schnell und einfach zubereitet. Er ist unglaublich lecker, super schokoladig und kann auch glutenfrei zubereitet werden. Das perfekte Dessert für jeden Anlass!

20 Kommentare

  1. Avatar
    Karen
    14. Januar 2019 / 12:20

    Der beste Schokoladenkuchen ever!!!
    Vielen Dank für das tolle Rezept meine liebe Bianca ❤️ BEST CHOCOLATE CAKE EVER ❤️

    • Bianca Zapatka 16. Januar 2019 / 18:38

      Das freut mich zu hören Karen 🙂
      Ich danke dir!
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  2. Avatar
    Sarah
    24. Januar 2019 / 18:17

    Tolles Rezept 😍! Ich habe die Kastenform gewählt, den fertigen Kuchen halbiert und mit Sahne und frischen Himbeeren gefühlt und am Schluss auf oben drauf die restliche Sahne und Himbeeren gemacht.
    Der Kuchen ist so toll schokoladig und überhaupt nicht trocken 😍 gut durchgekühlt schmeckt er mir am besten 🥰

  3. Avatar
    Anika
    27. Januar 2019 / 18:11

    Ich muss ehrlich gestehen, dass Schokoladen Kuchen nicht mein Ding ist. Aaaber dieser Kuchen ist der leckerste den ich je gebacken habe und dazu noch vegan. Einfach perfekt 🙂

    • Bianca Zapatka 27. Januar 2019 / 20:07

      Das freut mich! Ich danke dir vielmals! 😊
      Ich backe den Kuchen auch sehr gerne.
      Liebe Grüße,
      Bianca <3

  4. Avatar
    Angelina
    2. Februar 2019 / 13:03

    Der Schokokuchen ist super lecker und sehr einfach zu machen! Bei mir wollte die Sahne trotz 4 Packungen Sahnesteif, nicht fest werden.. 🙄 habe mich auch für die Kastenform entschieden, den Kuchen halbiert und in der Mitte mit meiner, eher puddingartiger Creme bestrichen. War echt ein Genuss ihn zu essen!

    • Bianca Zapatka 2. Februar 2019 / 20:11

      War die Sahne denn kalt? Es ist wichtig, dass sie gut gekühlt ist. Bei mir wird sie immer fest. Oder vielleicht ist dein Mixer nicht stark genug? Es freut mich aber, dass der Kuchen dennoch geschmeckt hat 🙂
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  5. Avatar
    Sandra
    8. Februar 2019 / 21:54

    Hallo Bianca, das Rezept klingt super! Möchte es morgen nachbacken aber ich habe nur eine 26er Springform – muss ich das Rezept einfach verdoppeln? Und weißt du dann wie lange er länger backen muss?
    Viele Grüße aus Bremen
    Sandra

    • Bianca Zapatka 9. Februar 2019 / 12:00

      Hallo Sandra,
      Ja genau, die Menge kannst du einfach verdoppeln. Ich empfehle dir jedoch, den Kuchen dann in 2 Formen zu backen (also den Teig auf 2 Formen aufteilen), denn sonst wird er bei so einer großen Menge eventuell außen zu hart und in der Mitte noch zu weich. Die Backzeit beträgt dann schätzungsweise etwa 40 Minuten. Am besten du testest es das erste mal nach ca. 30 Minuten mit einem Schaschlikspieß. Einfach in die Mitte des Kuchens einstechen und wenn der Holzstab fast sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig. Ansonsten noch länger backen.
      Viel Spaß beim Backen!
      Liebe Grüße
      Bianca ❤️

  6. Avatar
    Mona Schuhmann
    12. Februar 2019 / 23:10

    Der Schokokuchen ist der Hammer 💖 gelingsicher und lecker

  7. Avatar
    Nastassja Schaller-De Vita
    3. April 2019 / 14:17

    Liebe Bianca, das ist der beste Vegane Schokokuchen den ich je gegessen habe. Vielen Dank dafür 💖

  8. Avatar
    Tanja
    23. April 2019 / 21:44

    Also dein Kuchen ist echt mega lecker!
    Ich bin eigentlich überzeugter Nicht Veganer 😉 darf aber wegen der Neurodermitis von meinem Baby keine Milchprodukte, kein Gluten etc essen.
    Ich hab lange nach einem Rezept gesucht und meine Entscheidung war goldrichtig! Er ist sooooo lecker.
    Vielen Dank!!!!!!
    Ich würde gerne 10 Sterne vergeben 😉

    • Bianca Zapatka 24. April 2019 / 19:37

      Das freut mich so sehr! 🙂 Ich Danke dir für das Feedback! <3
      Gute Besserung und alles Liebe für dein Baby,
      Bianca

  9. Avatar
    Daniela Reubig
    9. Mai 2019 / 21:03

    Hallo Bianca, welche gehackte Schokolade hast du denn für den Kuchen verwendet? Freue mich auf deine Nachricht. Möchte den Kuchen morgen backen. Liebe Grüße Daniela

    • Bianca Zapatka 11. Mai 2019 / 19:34

      Hallo Daniela,
      Ich habe die Schokolade im Rezept bei den Zutaten verlinkt. Du brauchst nur auf das Wort klicken.
      Liebe Grüße,
      Bianca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?