Barbecue Blumenkohl Wings (vegan + glutenfrei)

This post is also available in:

Hey meine Lieben, ?

Blumenkohl! Entweder man liebt ihn, oder man findet ihn ‚ganz ok‘. Aber ich garantiere euch, dass diese BBQ Blumenkohl Wings nahezu jedem schmecken werden. Und da ich sie so lecker finde, möchte ich heute das Rezept mit euch teilen.

Diese Barbecue Blumenkohl-Wings sind eine gesunde Alternative zu traditionellen Wings. Sie sind vegan, glutenfrei und fast ölfrei – lediglich mit wenigen einfachen Zutaten gebacken und anschließend in eine süß-pikante würzige selbstgemachte BBQ-Soße getaucht.

Ihr könnt diese köstlichen und knusprigen “Happen“ als Beilage servieren, zum Beispiel zu Reis, aber auch als Vorspeise oder Snack. Ich denke, sie wären auch eine großartige Snack-Idee für jede Party.

Für dieses Rezept benötigt ihr nicht viele Zutaten. Alles, was ihr braucht, ist lediglich einen Kopf Blumenkohl, Kichererbsen- oder anderes glutenfreies Mehl, pflanzliche Milch (ich habe Sojamilch verwendet), etwas Wasser, Gewürze, ein wenig Öl und eure Lieblings-Barbecue-Sauce zum eintunken.

Die Soße kann man natürlich ganz nach Belieben wählen, obwohl ich meine selbstgemachte BBQ-Soße wärmstens empfehlen kann. Sie schmeckt süßlich, würzig und rauchig und enthält keinerlei künstliche Aromen, Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe, die man oft in gekauften Soßen findet.
Falls ihr die Soße jedoch kaufen möchtet, anstatt sie selbst zuzubereiten, empfehle ich euch auf die Zutaten zu achten! Chemische Zutaten sind meiner Meinung nach hier nämlich total fehl am Platz und überflüssig.

Wenn ihr noch ein paar mehr Dips bevorzugt, könnt ihr zusätzlich zum Beispiel meinen „Cashew-Kräuter-Dip“ oder „Guacamole“ oder “Ajvar“ oder auch “Hummus“ / “Hummus pikant“ dazu servieren. Denn ich finde, dass Fingerfood-Snacks viel mehr Spaß machen, wenn man sie dippen kann. Findet ihr nicht auch? ?

Aber jetzt fangen wir mal endlich mit dem Rezept an:

Barbecue Blumenkohl Wings (vegan + glutenfrei)

Einfaches Rezept für Barbecue Blumenkohl-Wings mit einer selbstgemachten süß pikant würzigen BBQ Soße - vegan, gesund and glutenfrei - perfekt als Beilage oder Snack! 😉
4.86 von 7 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Lunch & Dinner, Snacks
Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten

Für den Blumenkohl:

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 180 ml pflanzliche Milch - ich verwendete Sojamilch (¾ Tasse)
  • 60 ml Wasser (¼ Tasse)
  • 100-120 g Kichererbsenmehl oder anderes glutenfreies Mehl (¾ Tasse)
  • 2-3 EL Knoblauchpulver
  • 1 EL Öl
  • ¼ TL Salz
  • ¼ TL süßes rotes Paprikapulver
  • 1 Tasse Barbecue-Sauce

Für die Barbecuesauce:

  • 250 g Ketchup (1 Tasse)
  • 2-3 EL brauner Zucker
  • 50 ml Wasser (¼ Tasse)
  • 2 EL Apfelessig oder anderen Essig
  • 2 EL Worcestersauce oder Soja- oder Teriyakisauce
  • einen Schuss scharfe rote Paprikasoße oder Tabasco, Chili Flocken
  • 1 TL Paprikapulver mild
  • ½ TL Knoblauchpulver oder Zwiebelpulver
  • 1 TL gemahlener Senf
  • Salz nach Geschmack

Anleitung

  • Den Ofen auf 220 Grad Celsius vorheizen.
  • Den Blumenkohlkopf waschen und in Röschen teilen.
  • Milch, Wasser, Mehl und Gewürze in einer Schüssel vermischen, sodass eine dickflüssige Masse entsteht.
  • Die Blumenkohlröschen nacheinander in die Marinade tunken, den überschüssigen Teig abschütteln und die einzelnen Röschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Dann die Röschen für ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Nach den ersten 10 Minuten einmal umdrehen, damit alle Seiten goldbraun und knusprig werden.
  • In der Zwischenzeit die Barbecue-Soße zubereiten: Alle Zutaten für die Soße in einen Topf geben, einmal aufkochen lassen und bei geringer Hitze etwa 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Ggf. etwas mehr Wasser hinzugeben, falls nötig.
  • Wenn ihr es schärfer bevorzugt, dann einfach mehr Tabasco oder Chiliflocken hinzugeben.
  • Die Soße abkühlen lassen. Dann eine Tasse davon für die Marinade abnehmen und mit 1 EL Öl verrühren.
  • Sobald der Blumenkohl fertig ist, aus dem Ofen nehmen und alle gebackenen Röschen mit der BBQ-Soße gleichmäßig beschichten.
  • Den Blumenkohl zurück in den Ofen schieben und für weitere ca. 20 Minuten backen.
  • Falls noch BBQ-Soße übrig bleibt, könnt ihr die in einem geschlossenen Glas im Kühlschrank aufbewahren.
  • Wenn ihr die Wings mit Reis servieren möchtet, dann bereitet ihn in dieser Zeit zu.
  • Serviert anschließend die Blumenkohl-Wings zum Reis (oder mit eurer Lieblingsbeilage) und beliebigen weiteren Dips.
  • Lasst es euch schmecken! 🙂

Einfaches Rezept für Barbecue Blumenkohl-Wings mit einer selbstgemachten süß pikant würzigen BBQ Soße - vegan, gesund and glutenfrei - perfekt als Beilage oder Snack!

12 Kommentare

  1. Avatar
    Gisela Kühl
    4. Februar 2018 / 19:17

    Das liest sich lecker,ich mag Blumen-Kohl sehr gern!

    • fitness_bianca 5. Februar 2018 / 11:41

      Das freut mich, dass dich das Rezept anspricht.
      Falls du es ausprobierst, würde ich mich über dein Feedback freuen ?
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  2. Avatar
    Catharina
    19. März 2018 / 15:27

    Bei Schrott 3, soll man da alle Sachen die zum Blumenkohl gehören Vermischen oder wirklich nur Gewürze Milch und Mehl?

    • fitness_bianca 20. März 2018 / 12:18

      Hallo Catharina,
      Bei Schritt 3 Milch, Wasser, Mehl und Gewürze, so wie es dort steht.
      Also quasi alles, außer die Soße und das Öl.
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  3. Avatar 27. Juni 2018 / 14:52

    Sehr leckeres Rezept und eine gute / gesunde Alternative zu richtigen Chicken Wings! Wird auf jeden Fall mit in das Rezeptbuch mit aufgenommen 🙂

    • Bianca Zapatka 27. Juni 2018 / 18:45

      Hey Larissa,
      Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt.
      Viel Spaß beim ausprobieren! 🙂
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  4. Avatar
    Miriam
    12. Juli 2018 / 14:28

    Hallo Bianca!

    Das Rezept und das Foto dazu haben so gut ausgeschaut. Leider ist es mir nicht gelungen. Blumenkohl total letschet
    (matschig) und der Teig nicht knusprig. Eine Idee, woran das liegen könnte? Mir scheinen 40 Minuten für Blumenkohl sowieso sehr lange…

    Danke für deine Idee!
    Miriam

    • Bianca Zapatka 17. Juli 2018 / 22:30

      Hallo Miriam,
      das ist wirklich sehr merkwürdig. Dieses Rezept wurde ja schon so oft nachgemacht und ich selbst habe es ja auch schon öfter gemacht. Dass es der Blumenkohl matschig wird, habe ich bislang jedenfalls noch nie gehört. Eigentlich kann er nur matschig werden, wenn man ihn lange kocht, aber bei diesem Rezept wird er ja knusprig gebacken. Die Backzeit ist auf jedenfall korrekt. Ansonsten wird er nicht gar.
      Hast du dich denn genau an das Rezept gehalten?
      Liebe Grüße,
      Bianca

  5. Avatar
    Alexandra
    4. November 2018 / 10:12

    Ein sehr leckeres Rezept! Habe es gestern nachgekocht und es hat uns richtig gut geschmeckt!

    • Bianca Zapatka 5. November 2018 / 12:52

      Hey Alexandra,
      Es freut mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat!
      Danke für deinen Kommentar!😊
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  6. Avatar
    Anna
    9. April 2019 / 15:08

    ich bin total begeistert von dem Rezept eine sehr gute Alternative zu Chicken Wings. Die selbstgemachte BBQ Sauce ist ein Traum <3 Ich werde das nun öfter essen , auch mein Sohn war sehr zufrieden. 🙂

    • Bianca Zapatka 11. April 2019 / 19:03

      Das freut mich sehr zu hören 🙂 Ich mag die Blumenkohl-Wings auch sehr gerne. Vielen Dank für den Kommentar! <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?