Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch

This post is also available in:

Dieses cremige Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach zubereitet und in nur wenigen fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund und unglaublich lecker!

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Was bedeutet „Wohlfühlessen“ für dich? Also mir kommt da immer sofort ein leckeres cremiges Curry in den Sinn, denn es ist nahrhaft, gesund und Wärmend. Obwohl ich hier bereits ein paar Kichererbsen Curry Rezepte geteilt habe, kann ich nicht genug von davon bekommen und liebe es, neue Variationen zu kreieren. Geht es dir vielleicht auch so? Wenn ja, dann könnte dieses Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen dein neues Lieblingsrezept sein!

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Gesundes Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch

Ich habe dieses Süßkartoffel Kichererbsen Curry schon ein paar Mal gemacht, denn es ist immer passend, weil Süßkartoffeln (im Gegensatz zu meinem Kürbis-Kichererbsen-Curry) das ganze Jahr über Saison haben! Außerdem sind grundsätzlich keine besonderen Zutaten erforderlich, die du am selben Tag frisch einkaufen musst. Es ist also völlig in Ordnung, wenn du sie ein paar Tage im Voraus besorgst und bis zur Verwendung an einem kühlen, dunklen Ort lagerst.

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli. Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Veganes Curry mit Gemüse und Kichererbsen

Neben Süßkartoffeln (die Hauptzutat in diesem Curry) habe ich noch anderes Gemüse wie Karotten, Brokkoli, Zwiebeln und Knoblauch hinzugefügt, was es noch gesünder und nährstoffreicher macht. Und da ich meinen Mahlzeiten gerne pflanzliches Protein hinzufüge, habe ich auch Kichererbsen hinzugegeben. Es gibt jedoch noch andere proteinreiche, pflanzliche Zutaten, wie Bohnen oder Tofu, die du diesem Süßkartoffel Kichererbsen Curry beifügen könntest. Die Gemüsesorten können natürlich nach Geschmack oder Saison variiert werden.

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Sehr einfache Zubereitung!

Dieses vegane Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach zuzubereiten, sodass du nicht einmal Schritt-Bilder benötigst. Das bedeutet, es ist auch weniger Arbeit für mich, haha! … Naja, nur ein kleiner Scherz am Rande! Ich hoffe, du weißt, dass ich mich immer bemühe, dir genau zu erklären und zu zeigen, was zu tun ist, wenn du meine Rezepte kochst oder backst. Wie auch immer, dieses vegane Kichererbsen Curry ist wirklich so einfach zu machen, dass eine kurze Anleitung ausreichen sollte.

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

So macht man veganes Süßkartoffel Curry

Zunächst schneidest du das Gemüse klein und erhitzt etwas Öl in einer großen Pfanne. Dann fügst du die Zwiebeln hinzu und bratest sie ungefähr 5 Minuten an. (Wenn du stattdessen Lauchzwiebeln verwendest, reichen auch nur 1-2 Minuten). Nun kommen die Gewürze und der Knoblauch hinzu. Brate alles unter Rühren für eine weitere Minute an, sodass sich die Aromen entfalten können. Danach fügst du die Kokosmilch und passierte Tomaten hinzu, gib einen Deckel auf die Pfanne und koche alles 10 Minuten. Gib dann den Brokkoli hinzu und lasse das vegane Curry weiterkochen, bis es fertig ist. Falls es beim Kochen zu dick wird, kannst du einfach etwas Wasser hinzufügen.

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli. Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli. Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Die passenden Beilagen für dein Curry

Ich serviere zum Curry am liebsten Basmati-Reis, weil ich finde, dass er den besten Geschmack hat. Während meine Mutter ein Kokos-Curry gerne mit Reisnudeln, Brot oder Kartoffelpüree serviert, mag mein Opa es am meisten mit gekochten Kartoffeln. Aus irgendeinem Grund mag er nämlich weder Reis noch cremigen Kartoffelpüree. Er sagt immer, dass es den Geschmack der Kartoffeln verändert, wenn man noch Milch oder Butter hinzufügt, haha!

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Ich hoffe, du wirst dieses Süßkartoffel Kichererbsen Curry lieben. Es ist:

  • Vegan
  • Milchfrei
  • Eiweißreich
  • Gesund
  • Nahrhaft
  • Herzhaft
  • Schnell und einfach
  • Super cremig
  • Geschmackvoll
  • mit Gemüse & Kichererbsen
  • und Kokosmilch
  • So lecker!

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli. Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

So kannst du Curry aufbewahren und einfrieren

Dieses Rezept ergibt etwa 4-6 Portionen. Übriggebliebenes Süßkartoffel Curry kann in einem verschlossenen Behälter oder in einer Lunchbox für bis zu fünf Tagen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dann kannst du es mit zur Arbeit, zur Uni oder in die Schule nehmen oder es am nächsten Tag für ein schnelles Abendessen oder Mittagessen wieder aufwärmen. Eine weitere gute Möglichkeit ist, es einzufrieren.

Wenn du dieses Süßkartoffel Kichererbsen Curry Rezept (oder ein anderes meiner Curry-Rezepte) ausprobiert hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar und erzähle, wie es dir geschmeckt hat! Und falls du ein Foto von deiner Kreation machst und es auf Instagram teilst, vergiss nicht, mich mit @biancazapatka zu verlinken und das Hashtag #biancazapatka zu verwenden, damit ich deinen Beitrag nicht verpasse! Guten Appetit! 😊

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

Süßkartoffel-Kichererbsen Curry mit Kokosmilch

Dieses cremige Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach zubereitet und in nur wenigen fertig! Das Rezept ist vegan, gesund und unglaublich lecker!
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Lunch & Dinner, Suppe
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 25 Minuten
Portionen: 4 -6 Portionen
Autor: Bianca Zapatka

Zutaten

Süßkartoffel-Curry

Zum Servieren

  • gekochter Reis oder anderes Getreide, Kartoffeln, Brot
  • frische Petersilie (oder Koriander) gehackt
  • Cashewnüsse optional
  • Sesam optional
  • Spritzer Limettensaft optional

Anleitung

  • Das Öl in einer großen Pfanne oder einem großen Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebeln hinzugeben und ca. 3-5 Minuten glasig anbraten. (Falls Lauchzwiebeln verwendet werden, genügen 1-2 Minuten).
  • Den Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma und Currypaste hinzufügen. Alles gut verrühren und weitere 1-2 Minute braten.
  • Dann die gewürfelte Süßkartoffel und die Karotte hinzugeben, erneut umrühren und weitere 1-2 Minuten braten, bis das Gemüse leicht gebräunt ist. Nun die passierten Tomaten und die Kokosmilch hinzugeben und verrühren. Die Pfanne abdecken und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  • Nun die Brokkoliröschen und die Kichererbsen dazugeben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. (Wenn das Curry beim Kochen zu dick wird, füge etwas Wasser hinzu).
  • Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Herd ausschalten und das Curry etwa 5 Minuten ziehen lassen (optional).
  • Das Curry mit gekochtem Reis (oder anderen Beilagen) servieren. Nach Belieben mit gerösteten Cashewnüssen, Sesamsamen, frischen Kräutern (wie Petersilie, Koriander oder Frühlingszwiebeln) garnieren. Auf Wunsch mit einem Spritzer Limettensaft abrunden.
  • Guten Appetit! 😊

Rezept-Anmerkungen

  • Ich empfehle, die Süßkartoffeln sehr klein zu schneiden (ca. 0,6-1 cm große Würfel), da sie dann schneller gar sind.
  • Alle Sorten Currypasten und Currypulver variieren in der Intensität und dem Geschmack. Daher empfehle ich die Menge an Gewürzen anzupassen.
  • Übriggebliebenes Curry kann bis zu 4 Tage in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank gelagert oder für länger eingefroren werden.

Hast du dieses Gericht nachgekocht?

Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka

FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE DIESES BILD PINNEN!😊

Cremiges Süßkartoffel Kichererbsen Curry mit Kokosmilch ist sehr einfach und schnell fertig! Das vegane Curry Rezept ist gesund, lecker, glutenfrei, cremig, mit Gemüse und Brokkoli.

2 Kommentare

  1. Avatar
    Andreea Carolina
    19. März 2019 / 17:20

    So so so so yummy……really good flavour and easy to make…..love it :)….try it its really tasty <3

    • Bianca Zapatka 20. März 2019 / 10:55

      So glad that you liked this recipe too. Thank you so much 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?