Maulwurfkuchen mit Banane und Kirschen (vegan)

This post is also available in:

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Hast du schon einmal einen „Maulwurfkuchen“ probiert? Falls nicht, dann solltest du es definitiv ändern, denn dieser Schokokuchen ist nicht umsonst so beliebt. Jeder liebt ihn, was natürlich kein Wunder ist. Ich meine, wer mag keinen krümeligen Schokoladenkuchen mit Stracciatella-Creme und Bananen? Vor allem, wenn er zusätzlich fruchtiges Kirschkompott enthält, schmeckt er noch besser! Magst du gerne Ki-Ba (Banane und Kirschen)? Ich könnte mich jedenfalls in diese Kombination reinlegen!

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

So macht man einen Maulwurfkuchen

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass veganer Maulwurfkuchen nicht nur so unglaublich lecker ist, sondern auch super schnell zubereitet ist! Man muss nur die pflanzliche Schlagcreme aufschlagen und den weichen Schoko-Streuselkuchen backen. Sobald der Schokokuchen abgekühlt ist, kann man die Mitte des Kuchens vorsichtig mit einem Esslöffel ausschaben. Dabei sollte man einen ca. 1,5 cm hohen Rand und einen ca. 1 cm dicken Boden übrig lassen. Damit der Rand auch schön gleichmäßig wird, markiere ich vorher den inneren Kreis (den ich aushöhlen möchte) mit einem Messer, indem ich leicht in den Kuchen schneide. Den ausgeschabten Kuchen kannst du dann in eine Schüssel geben und mit den Fingern zerbröseln, da wir die Krümel später für das Topping verwenden.

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.
Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Fluffige Creme mit Banane und Kirschen

Nun werden die Bananen geschält, längst halbiert und auf den ausgeschabten Kuchen gelegt. Optional kannst du darüber noch Kirschkompott oder anderes Obst verteilen. Dann gibst du die aufgeschlagene Sahnecreme darauf und formst einen Hügel. Diesen bedeckst du mit den restlichen Schokokuchen-Krümeln, dabei leicht andrücken. Jetzt sollte dein veganer Maulwurfkuchen wie ein Maulwurfshügel aussehen!

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.
Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.
Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.
Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Verwende anderes Obst nach Belieben

Wenn du Banane und Kirchen nicht so gerne magst, dann kannst du den Kuchen auch nur mit Bananen zubereiten. Du kannst aber auch nur Kirschen oder ganz andere Früchte verwenden. Im Frühling oder Sommer bereite ich diesen Maulwurfkuchen auch gerne mit frischen saisonalen Erdbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren zu. Ich habe ihn noch nicht mit Mandarinen oder Pfirsichen aus dem Glas probiert, aber das möchte ich auf jeden Fall bald tun.

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Du brauchst nur wenige, einfache Zutaten

Wie du siehst, gehört dieser Bananen-Schokokuchen zu diesen einfachen Kuchen, die man das ganze Jahr über backen und genießen kann. Es sind nämlich keine saisonalen oder irgendwelche außergewöhnlichen Zutaten notwendig. Du benötigst also nur Zutaten, die du sogar vielleicht bereits zu Hause hast. Wenn du diesen Kuchen laut Rezept vegan zubereiten möchtest, solltest du unbedingt eine gute pflanzliche Schlagcreme verwenden. Ich kann die diese hier empfehlen, denn bislang hatte ich damit immer gute Ergebnisse.

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung. Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Ich hoffe, du wirst diesen Maulwurfkuchen genauso mögen, wie ich! Er ist:

  • Vegan
  • Milchfrei
  • Eifrei
  • Schnell und einfach zubereitet
  • Cremig
  • Fruchtig
  • Weich & Krümelig
  • Mit Stracciatella-Creme gefüllt
  • Mit Banane und Kirschen belegt
  • Unglaublich lecker
  • Jedermanns Lieblingskuchen!
  • Ein tolles Allrounder-Rezept!

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Der perfekte Kuchen für jede Gelegenheit!

Ein veganer Maulwurfkuchen ist für jeden Anlass geeignet. Er ist perfekt für einen Geburtstag, Picknick, Tee- und Kaffeekränzchen oder wenn man nur ein cremiges, schokoladiges Dessert am Nachmittag möchte. Egal wie alt deine Familienmitglieder und Freunde sind, ich bin mir sicher, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene und Großeltern diesen Schokokuchen lieben werden!

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Suchst du weitere vegane Kuchenrezepte?

Wenn du noch andere köstliche Kuchenrezepte suchst, schau dir doch mal meine Rezepte für den Besten Veganen Schokoladenkuchen, Veganer Vanillekuchen, Vegane Brownies oder meine geliebten Rezepte für Vegane Käsekuchen und Vegane Streuselkuchen an.
Falls du ein Rezept ausprobierst, würde ich mich freuen, wenn du einen Kommentar hinterlässt. Viel Spaß beim Backen! 😊

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

Veganer Maulwurfkuchen (einfach)

Dieser Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Bananen und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für Schritt Anleitung oben im Text.
4.91 von 11 Bewertungen
Drucken Pin Bewerten
Gericht: Dessert, Kleinigkeit, Nachspeise, Snack, Snacks
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 8 Stücke
Autor: Bianca Zapatka

Zutaten

20/22 cm Springform

    Schokokuchen:

    • 100 g pflanzliche Margarine oder vegane Butter
    • 90 g Zucker *siehe Rezeptnotizen
    • 1 gestampfte Banane (ca. 125 g) oder Apfelmus
    • 1,5 TL Backpulver
    • 1 TL Apfelessig
    • 240 g Mehl *optional glutenfreies Mehl
    • 1 EL Speisestärke oder Vanille-Puddingpulver
    • 30 g Kakaopulver ungesüßt
    • 1 Prise Salz
    • 150 ml pflanzliche Milch

    Banane-Kirsch-Creme:

    Anleitung

    Schokokuchen:

    • Den Ofen auf 180°C vorheizen und eine runde Backform (20/22 cm) einfetten.
    • Mit einem elektrischen Handrührgerät die weiche Margarine (oder vegane Butter) mit Zucker und Bananenmus cremig mixen.
    • In einer kleinen Tasse das Backpulver mit dem Apfelessig verrühren und beiseite stellen.
    • Das Mehl, Speisestärke, Kakao und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Nun die Butter-Zucker-Bananen Creme und nach und nach pflanzliche Milch sowie die Backpulver-Essig Mischung hinzugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren. (Ggf. etwas mehr Milch hinzufügen).
    • Den Teig in die eingefettete Backform füllen und ca. 35 Minuten backen (oder bis ein in die Mitte des Kuchens eingestochener Zahnstocher wieder fast sauber herauskommt „Stäbchenprobe“). Anschließend den Kuchen abkühlen lassen.
    • Nach dem Abkühlen, den Schokokuchen mit einem Esslöffel vorsichtig ausschaben, sodass ein ca. 1,5 cm hoher Rand und ein ca. 1 cm dicker Boden übrig bleibt. (Damit ein gleichmäßiger Rand entsteht, kann man vorher den inneren Kreis mit einem Messer leicht einschneiden.)
    • Den ausgeschabten Kuchen in eine Schüssel geben und mit den Fingern zerbröseln. (Die Krümel verwenden wir später für das Topping).

    Banane-Kirsch-Creme:

    • Die pflanzliche Schlagcreme mit einem elektrischen Handrührgerät ca. 1 Minute auf höchster Stufe schlagen. Puderzucker, Sahnesteif und etwas Vanille hinzufügen und weiter schlagen, bis die Sahne steif ist. Vorsichtig die geraspelte Schokolade unterheben und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.
    • Die Bananen schälen, längst halbieren und auf den ausgeschabten Kuchenboden legen. Optional noch Kirschkompott (oder anderes Obst) darüber verteilen.
    • Die aufgeschlagene Sahne darauf geben und zu einem Hügel formen. Die restlichen Kuchenkrümel auf der Creme verteilen und leicht andrücken. Es sollte nun wie ein Maulwurfshügel aussehen.
    • Den Kuchen vor dem Servieren ca. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
    • Guten Appetit! 😊

    Rezept-Anmerkungen

    Hast du dieses Gericht nachgekocht?

    Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka

    FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE DIESES BILD PINNEN!😊

    Veganer Maulwurfkuchen ist ein köstlicher Schokokuchen, der mit Stacciatella-Creme, Banane und Kirschen gefüllt ist. Er kann schnell und einfach zubereitet werden und schmeckt unglaublich lecker! Dieses Rezept enthält eine Schritt-für-Schritt Anleitung.

    24 Kommentare

    1. Avatar 27. Januar 2019 / 13:17

      Leckero! Mache ich demnächst bestimmt, Detox hin oder her 😘 Liebe Grüße, Susanna

      • Bianca Zapatka 27. Januar 2019 / 20:06

        Das freut mich sehr zu hören, liebe Susanna! 😀 Ich hoffe, er wird dir schmecken! 🙂
        Liebe Grüße,
        Bianca <3

    2. Avatar
      Lotte
      3. Februar 2019 / 12:27

      Habe ihn gestern für meinen Sohn zur Geburtstagsfeier gebacken. Ging schnell und war super lecker. Alle haben ihn geliebt 😍
      Mir war nur nicht klar, wo Schritt 2 hin muss 🙈…sonst alles Top….

      • Bianca Zapatka 5. Februar 2019 / 18:35

        Das freut mich sehr zu hören 😊
        Schritt 2 kann erstmal an die Seite gestellt werden bis es zum Mehl gegeben wird 😃
        Liebe Grüße
        Bianca ❤️

    3. Avatar
      David
      4. Februar 2019 / 12:16

      Ich möchte dir für dieses tolle Rezept danken. Es war sehr einfach nachzukochen und es hat mir und meinen Besuch (welcher sich nicht vegan ernährt) himmlich lecker geschmeckt. Schon jetzt einer meiner Lieblingsrezepte.

      Lieben Gruß
      David (@davidlabeouf)

    4. Avatar
      Larissa
      22. Februar 2019 / 14:11

      Deine Rezepte sind einfach super. Danke für den tollen Blog.
      Liebe Grüße Larissa

      • Bianca Zapatka 24. Februar 2019 / 20:11

        Das freut mich sehr zu hören! 🙂
        Vielen Dank.
        Liebe Grüße,
        Bianca ❤️

    5. Avatar
      kathy
      22. Februar 2019 / 18:32

      Also Ich habe das Rezept zum fertigen benutzt!
      Habe jedoch anderen Teig und andere Creme gemacht!

      statt den Weichseln habe ich Himbeeren gekocht!

      Aber ich finde die Rezepte alle sehr absprechend und super erklärt!

      Super Blog , tolle Rezepte

      • Bianca Zapatka 24. Februar 2019 / 20:12

        Es freut mich, dass dir die Anleitung geholfen hat! 🙂
        Deine Version mit Himbeeren klingt auch super lecker.
        Liebe Grüße,
        Bianca ❤️

    6. Avatar
      Julia
      25. Februar 2019 / 21:35

      Er sieht so großartig aus 😍
      Ich weiß, Ferndiagnose ist schwierig, aber hast Du eine Idee, woran es liegen kann, wenn der Teig nicht so schön fluffig, sondern eher zäh und „klebrig“ ist? Zu wenig Pflanzenmilch? Habe auch gelesen, dass zu langes Rühren vegane Teige zäher macht.
      Super Rezepte!

      • Bianca Zapatka 26. Februar 2019 / 18:41

        Hallo Julia 😊
        Ich danke dir!
        Leider weiß ich nicht woran das liegen könnte. Ich hatte das Problem noch nie.
        Welches Rezept hast du denn ausprobiert?
        Liebe Grüße
        Bianca ❤️

        • Avatar
          Julia
          26. Februar 2019 / 21:10

          Den veganen Maulwurfkuchen mit Bananen und Kirschen. Ich versuch’s weiter 😀

          • Bianca Zapatka 28. Februar 2019 / 10:38

            Achso! Ich hatte es so aufgefasst, als sei es eine allgemeine Frage 😀
            Also, ich habe den Kuchen schon öfter gemacht und hatte das Problem noch nie. Vielleicht hast du den Teig wirklich zu lange gerührt? Hast du dich genau an die Anleitung gehalten?
            Ich hoffe beim nächsten Versuch wird es klappen 🙂

    7. Avatar
      Jana Rehm
      5. März 2019 / 22:34

      Super lecker! Schön zwei mal nachgebacken. Kam immer gut an. Allerdings hatte ich ebenfalls das Problem, dass der Teig eher klebrig ist anstatt fluffig. Den Leuten hat es geschmeckt und es war auch irgendwie passend. Und seitdem ich vegan backe, habe ich das Problem immer wieder mit dem klebrigen Teig..

      Aber wie gesagt, suuuper lecker und so einfach nachzubacken!

      • Bianca Zapatka 6. März 2019 / 10:36

        Hallo Jana, der Schoko-Kuchen sollte auch nicht fluffig sein, sondern eher krümelig, aber dennoch weich. Oftmals ist zu langes Rühren von dem Teig der Grund, dass er zäh und klebrig wird. Man sollte ihn nur so lange rühren, bis sich alles eben verbunden hat, denn bei veganen Kuchen gilt meistens „kürzer ist besser“. Es freut mich aber sehr, dass der Kuchen dennoch geschmeckt hat. Liebe Grüße, Bianca 🙂

        • Avatar
          Jana
          6. März 2019 / 11:47

          Danke für den Tipp. Ich werde es beim nächsten mal versuchen 🙂

          Liebe Grüsse und danke für die tollen Rezepte!

    8. Avatar
      Miriam
      27. März 2019 / 13:13

      Bei mir wurde der Teig perfekt! 🧡
      Die Torte kam super an und kein Gast hat gemerkt, dass es ein veganer Kuchen ist (hatte ich bewusst auch nicht erwähnt)… 😉
      Wird definitiv wieder gebacken. Danke für das tolle Rezept, Bianca!

    9. Avatar
      Vanessa
      7. April 2019 / 17:23

      Hat sehr gut geklappt! Super leckerer Kuchen, genau die richtige Mischung aus cremig und fruchtig. 😍

    10. Avatar
      Alisa
      10. April 2019 / 22:03

      Hallo!
      Ich habe leider nur eine 26er Springform.
      Soll ich die 1,5fache Rezeptmenge verwenden?
      Viele Grüße, Alisa

      • Bianca Zapatka 11. April 2019 / 19:08

        Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber ich denke das kannst du so machen. Die Backzeit wird sich dann natürlich auch etwas verlängern. Am besten machst du dann einen Stäbchen Test 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Etwas suchen?