Kürbis-Risotto mit Rosenkohl (vegan, glutenfrei, einfach)

This post is also available in:

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Das tollste am Herbst ist die Kürbissaison, denn ich liebe Kürbis-Rezepte! Kürbis ist nämlich nicht nur super gesund, sondern auch so vielfältig und macht jedes Gericht unglaublich geschmackvoll und cremig. Dieses Vegane Kürbis-Risotto ist jedenfalls eines von diesen Gerichten, das du unbedingt mal ausprobieren solltest! Glaub mir, es schmeckt so gut und es ist auch sehr einfach und schnell gemacht.

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Cremiges Risotto mit Kürbispüree

Am Wochenende habe ich mal wieder ganz viel Kürbispüree vorbereitet, denn ich verwende es momentan fast immer für meine Rezepte. Im Ofen gebacken schmeckt mir der Kürbis am besten und die Zubereitung ist wirklich kinderleicht. Du brauchst nur einen Kürbis halbieren und das Innere mit einem Löffel ausschaben. Dann bepinselst du ein Backblech oder eine Auflaufform mit etwas Öl und setzt den Kürbis mit der Schnittstelle nach unten auf das Blech (oder in die Form). Je nach Größe ist der Kürbis dann nach 30-50 Minuten bei 180°C fertig und dann kannst du ihn pürieren. Wenn du einen Hokkaido Kürbis nimmst, kannst du die Schale sogar dran lassen. Bei anderen Sorten mit harter Schale, wie zum Beispiel der Butternuss Kürbis, pellst du sie vor dem Pürieren ab.
Also mein Vorrat an Kürbispüree ist zumindest vorerst gedeckt. Fragt sich nur, wie lange! 😄

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Risotto ist einfach zubereitet

Die Zubereitung von dem Risotto geht ganz schnell und einfach. Zunächst röstet du Zwiebeln und Knoblauch an. Dann gibst du die Gewürze und den Reis hinzu. Eine Minute später wird alles mit etwas Weißwein abgelöscht und nach und nach mit Brühe, Kürbispüree und pflanzlicher Milch aufgegossen, dabei das Umrühren nicht vergessen, damit nichts anbrennt. Sobald der Reis weich ist, aber noch etwas biss hat und das Risotto schön cremig ist, ist es schon fertig.

Einfaches Rezept für veganes Kürbis-Risotto (glutenfrei, cremig)    Einfaches Rezept für gebratenen Rosenkohl.Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig. Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Kürbis-Risotto mit Rosenkohl und Pekannüssen

Rosenkohl gehört neben Kürbis und Pilzen zu meinen liebsten herbstlichen Gemüsesorten. Aber auch nur, wenn er schön angebraten ist, denn so entfaltet er seine vollen Aromen und schmeckt einfach köstlich. Noch geschmackvoller und herbstlicher wird es mit gerösteten Pekannüssen als Topping. Sie passen perfekt zu diesem Gericht! Natürlich kannst du auch Walnüsse oder Kürbiskerne oder andere Nüsse und Kerne / Saaten als Topping verwenden, oder sie komplett weglassen.

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig. Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Ich hoffe, du wirst dieses cremige Vegane Kürbis-Risotto auch so sehr mögen wie ich! Es ist:

  • Vegan
  • Pflanzlich
  • Glutenfrei
  • Gesund
  • Cremig
  • Einfach zu machen
  • Und so lecker!

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Ein vielseitiges Rezept

Dieses Kürbis-Risotto ist das perfekte Mittag- oder Abendessen, wenn es schnell gehen soll. Es eignet sich als Hauptmahlzeit oder auch als Beilage zu diversen anderen Speisen, wie zum Beispiel Falafel oder Auberginen-Schnitzel. Außerdem kannst du jedes beliebige Gemüse hinzufügen, wie zum Beispiel Pilze, Spinat, Tomaten, Zucchini etc. Es schmeckt aber auch ohne zusätzliches Gemüse sehr gut. Sei einfach kreativ und wähle die Zutaten, die du magst. Vielleicht möchtest du ja auch mal mein Tomaten-Risotto oder Pilz-Risotto ausprobieren. Viel Spaß dabei! 😊

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.
Print Recipe
5 von 9 Bewertungen

Kürbis-Risotto mit Rosenkohl (vegan, glutenfrei, einfach)

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht, Lunch & Dinner, Main Course, Side Dish
Servings: 4 Portionen
Author: Bianca Zapatka

Ingredients

Kürbis-Risotto:

  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen gehackt
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g Arborio-Reis
  • 60 ml veganer Weißwein (optional, ansonsten etwas mehr Gemüsebrühe)
  • ca. 900 ml Gemüsebrühe
  • 240 ml Kürbispüree (siehe Rezeptnotizen)
  • 150 ml Kokosmilch * (siehe Rezeptnotizen)
  • Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
  • 4 EL Veganer Parmesan/ Hefeflocken (optional)

Rosenkohl:

  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Rosenkohl halbiert
  • Salz, Pfeffer (nach Geschmack)

Topping (optional):

  • Pekannüsse oder Walnüsse, Kürbiskerne

Instructions

Kürbis-Risotto:

  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln für ca. 2-3 Minuten glasig dünsten. Risotto-Reis und Knoblauch hinzugeben und unter Rühren 1 weitere Minute mitdünsten.
  • Dann mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen, dabei stetig weiterrühren. Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und etwas Gemüsebrühe eingießen. Das Risotto insgesamt ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, dabei nach und nach Gemüsebrühe, Kürbispüree und Kokosmilch hinzufügen und stetig umrühren. Sobald der Reis weich, aber noch etwas bissfest ist, und das Risotto schön cremig, ist es fertig.
  • Anschließend mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und optional veganen Parmesan hinzugeben, wenn man es noch cremiger mag.

Rosenkohl*:

  • Den Rosenkohl in kochendem Wasser 3-4 Minuten blanchieren. Danach mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Rosenkohl darin ca. 3-5 Minuten von allen Seiten goldbraun braten. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
  • Währenddessen die Pekannüsse in einer kleinen Pfanne ohne Zugabe von Öl etwas anrösten.
  • Alles zusammen servieren. Guten Appetit! 😊

Notes

  • Du kannst fertiges Kürbispüree aus dem Glas nehmen oder es selbst zubereiten nach diesem Rezept.
  • Statt Kokosmilch, kann man auch andere pflanzliche Sahne nehmen. Für eine fettarme Version eignet pflanzliche Milch prima oder man nimmt stattdessen etwas mehr Gemüsebrühe.
  • Den Rosenkohl kann man optional auch im Ofen zubereiten. Die Röschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, mit etwas Öl bepinseln und für etwa 20-30 Minuten bei 180°C rösten (zwischendurch einmal umrühren).
´ Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und bewerte das Rezept für andere LeserInnen! Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka, sodass ich keine eurer Kreationen verpasse! 🙂

FALLS IHR PINTEREST HABT, KÖNNT IHR MICH HIER FINDEN UND GERNE EUER LIEBSTES BILD PINNEN!

Dieses Vegane Kürbis-Risotto mit Rosenkohl ist das perfekte Wohlfühlessen im Herbst. Es ist gesund, glutenfrei und unglaublich köstlich! Das Rezept ist einfach und in nur 30 Minuten fertig.

18 Kommentare

  1. LINE
    21. Oktober 2018 / 8:20

    Ich habe dieses Rezept gestern nachgekocht, finde es überings überaus praktisch, sich die Rezepte ausdrucken zu können, habe ich nämlich gemacht…
    Für mich war es sehr angenehm das Gericht nach zu kochen, mit der Anleitung kann ja auch nix schief gehen. Ich habe nur etwas länger gebraucht, weil ich das Kürbispüree noch vorab vorbereiten musste.
    Es ist super super cremig geworden auch ohne veganen Parmesan.

    Vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte, die vergangen Quessadillas mit Mais und Bohnen usw hab ich auch so getestet.
    Für meinen nicht veganen Freund gestalte ich das Rezept manchmal noch ein bisschen um, aber ihm schmeckt es auch super gut.

    Vegan und gluten free kann also mit deiner Hilfe sehr leicht sein. Danke danke danke… Ich brauche diese Ernährungsform auf Grund meiner Migräne, seit der Umstellung ist es schon wesentlich besser geworden.

    Ich freue mich schon immer bei Instagram vorbeizuschauen, um live bei deinen neuen Rezepten dabei zu sein. 🙂

    Liebste Grüße Line

    • Bianca Zapatka 22. Oktober 2018 / 18:36

      Hallo Line,
      Es freut mich sehr, dass du so begeistert bist! 😊
      Vielen, vielen Dank und ganz liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  2. Lucina Scholz
    23. Oktober 2018 / 7:13

    Ich habe gestern dieses unglaublich tolle Rezept nachgekocht. Meinem Freund und mir hat es super geschmeckt. Er mag nicht so gerne Kürbis und ich liebe Kürbis… das war die perfekte Kombination weil der Reis nicht nach “Kürbis” geschmeckt hat. Er war einfach nur lecker und ich liebe es, wenn man das ganze mit Weißwein noch verfeinert. Auch die Idee mit der Kokosmilch ist toll!! Das ganze wird durch die Nüsse abgerundet und so entsteht eine “Geschmacksexplosion” *.*
    Die Anmerkungen haben mir sehr geholfen, da ich nicht wusste, dass man die Schale von dem Kürbis mitessen kann. Durch den direkten Link zum Kürbispüree konnte ich alles schnell zubereiten. Ich habe mich für die Variante mit dem Kochen des Kürbisses entschieden, da dies für mich die schnellste Variante war. Kann ich sehr empfehlen !:)
    Danke, für dieses tolle Rezept!! Ich koche deine Rezepte am liebsten nach <3 <3

    Viele Grüße,
    Lucina

    • Bianca Zapatka 23. Oktober 2018 / 18:16

      Hey Lucina,
      Es freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat! 😊
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  3. Nastia
    24. Oktober 2018 / 23:47

    Als Kürbisliebhaberin eine absolut tolle Abwechslung zur Kürbissuppe. Dieses herbstliche Rezept ist so einfach nachzukochen, da kann eigentlich nichts schief gehen. Die Anleitung ist mehr als verständlich und lässt durch Alternativen auch nach Geschmack variieren. Die Kokosmilch lässt außerdem den Kürbisgeschmack herausstechen und macht ihn intensiver. Allein beim Schreiben läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen 😍 An alle da draußen: unbedingt nachkochen, es ist super easy zuzubereiten und soooo lecker ♥️

    • Bianca Zapatka 25. Oktober 2018 / 18:27

      Hey Nastia,
      Es freut mich, dass es dir so geschmeckt hat. 😊
      Vielen lieben Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  4. 24. Oktober 2018 / 23:50

    Als Kürbisliebhaberin eine absolut tolle Abwechslung zur Kürbissuppe. Dieses herbstliche Rezept ist so einfach nachzukochen, da kann eigentlich nichts schief gehen. Die Anleitung ist mehr als verständlich und lässt durch Alternativen auch nach Geschmack variieren. Die Kokosmilch lässt außerdem den Kürbisgeschmack herausstechen und macht ihn intensiver. Allein beim Schreiben läuft mir schon wieder das Wasser im Munde zusammen 😍 An alle da draußen: unbedingt nachkochen, es ist super easy zuzubereiten und soooo lecker ♥️

    Liebste Grüße,
    Nastia

    • Bianca Zapatka 25. Oktober 2018 / 18:26

      Hey Nastia,
      Es freut mich, dass es dir so geschmeckt hat. 😊
      Vielen lieben Dank für dein Feedback!
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  5. Paul
    31. Oktober 2018 / 19:16

    Super tolles Gericht, einfach zu machen und klappt garantiert 🙂 Habe die Kokosmilch durch Rice Cuisine ersetzt und als Topping Pinienkerne angeröstet – auch ziemlich lecker!

    • Bianca Zapatka 2. November 2018 / 11:28

      Hey Paul,
      Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!
      Danke für deinen Kommentar!😊
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  6. Claire
    17. November 2018 / 13:19

    Meeeega lecker!!
    Danke für dieses tolle Rezept. 5***** dafür 😁

  7. Viki
    24. November 2018 / 9:10

    Es war richtig gut, meiner ganzen Familie hat es geschmeckt😍.
    Gehört ab jetzt zu meinen Lieblingsrezepte.

    • Bianca Zapatka 25. November 2018 / 10:35

      Hey Viki,
      Es freut mich, dass euch das Risotto schmeckt!😊
      Ich koche es auch sehr oft, vor allem jetzt in der Kürbissaison.
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  8. Alina
    28. November 2018 / 10:32

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept! Es war einfach und super lecker!! Ich habe aber auch etwas länger gebraucht.

    • Bianca Zapatka 28. November 2018 / 17:01

      Hallo liebe Alina,
      Danke für dein Feedback. 😊
      Vielleicht geht es beim nächsten mal schneller 😃
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  9. Lena
    3. Dezember 2018 / 13:28

    Super leckeres und einfaches Rezept! Selbst dem anfangs eher skeptischen Freund hat es sehr geschmeckt :-)!
    Sehr empfehlenswert <3

    • Bianca Zapatka 3. Dezember 2018 / 17:10

      Das freut mich sehr liebe Lena!😊
      Danke für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.