Cremige Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat

This post is also available in:

Diese cremige Vegane Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen ist ein köstliches, einfaches Gericht auf pflanzlicher Basis. Es ist glutenfrei, gesund und in nur 15 Minuten fertig.

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

Mein perfektes, einfaches Abendessen unter der Woche besteht meistens aus Gemüse und komplexen Kohlenhydraten. Diese Kombination ist gesund, macht mich satt, und schmeckt köstlich. So sehr ich Pasta und Risotto LIEBE, aber manchmal passiert es mir sogar, dass ich einfach mal etwas anderes essen möchte. Immer dann kommt diese einfache cremige vegane Polenta genau richtig! Ehrlich gesagt, bereite ich sie sogar sehr oft zu, da es eine perfekte Mahlzeit ist, die du jederzeit ohne viel Aufwand kochen kannst! Damit es noch schneller geht, verwende ich gerne sehr fein gemahlenen Maisgrieß (Polenta), die eine Kochzeit von nur 2 Minuten benötigt.

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

So macht man eine leckere cremige Vegane Polenta

Ich weiß noch ganz genau, als ich Polenta zum ersten Mal gemacht habe. Es war eher langweilig und hat irgendwie nicht so gut geschmeckt. Aber nachdem ich verschiedene Varianten ausprobiert habe, habe ich mich in dieses köstliche Gericht verliebt! Es ist so vielseitig, weil man es mit so vielen verschiedenen Zutaten und Gemüsesorten kombinieren kann. Wie auch immer, mir schmeckt Polenta jedenfalls mit Pilzen, Spinat und gerösteten Pinienkernen am besten! 😊
Damit sie auch schön cremig wird, verwende ich am liebsten Kokosmilch. Natürlich kannst du auch jede andere pflanzliche Milch, die du magst, verwenden.

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat

Ich bin wahrscheinlich der größte Fan von Champignons und Spinat. Zumindest fühlt es sich so an. 🙈 Deshalb füge ich dieses Gemüse auch gerne zu anderen herzhaften Speisen, wie Gnocchi, Pasta, Risotto, Teigtaschen, Empanadas und viele weitere, hinzu. Ich verwende sie auch gerne als Belag für meinen geliebten Avocado Toast oder für eine selbstgemachte Pizza. Es gibt doch nichts besseres, als seine Mahlzeit mit Gemüse aufzupeppeln, das lecker schmeckt und auch noch gesund ist, oder? 😋

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig - zutaten

Diese Cremige Vegane Polenta ist:

  • Gluten-frei
  • Pflanzlich
  • Milchfrei
  • Einfach zu machen
  • Super cremig
  • Geschmackvoll
  • Sehr lecker
  • Perfekt als Hauptgericht oder Beilage

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

Geröstete Pinienkerne sorgen für den extra Pfiff

„Pimp“ dein Gericht mit gerösteten Pinienkernen! Glaub mir, sie werden deiner Polenta so ein köstliches Aroma verleihen! Ich liebe ihren nussigen Geschmack total und würde sie nie weglassen. Wenn du allergisch auf Nüsse reagierst oder sie nicht magst, kannst du stattdessen geröstete Samen oder Körner, wie z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesamsamen, Buchweizen usw. verwenden. Auch getoastete glutenfreie Brösel (Paniermehl) schmecken hervorragend als Topping.

Fühl’ dich frei, die Zutaten zu wählen, die du magst. Es gibt so viele Möglichkeiten und Optionen, wie du deine Cremige Vegane Polenta servieren kannst. Sei einfach kreativ!

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

5 von 1 Bewertung
rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig
Cremige Vegane Polenta mit Pilzen und Spinat
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
Arbeitszeit
15 Min.
 

Diese cremige Vegane Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen ist ein köstliches, einfaches Gericht auf pflanzlicher Basis. Es ist glutenfrei, gesund und in nur 15 Minuten fertig! Ein ideales Mittag- oder Abendessen für Eilige und eignet sich auch prima als Beilage zu anderen Speisen. Natürlich ist die Polenta auch mit anderen Gemüsesorten kombinierbar.

Gericht: Beilage, Hauptgericht, Lunch & Dinner, Main Course
Portionen: 2 Portionen
Autor: Bianca Zapatka
Zutaten
Polenta (Grundrezept):
  • 150 g Polenta (Maisgrieß)*
  • 200 ml Kokosmilch*
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2-3 EL Hefeflocken oder veganer Parmesan (optional)
Pilz-Spinat Topping:
  • 1 EL Olivenöl (oder Kokosöl)
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 200 g Pilze in Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1-2 EL Sojasauce
  • 200 g Spinat grob gehackt
  • Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
  • 1 Spritzer Limettensaft (optional)
  • 2-3 EL Pinienkerne (Alternativen siehe Text oben)
Anleitungen
Polenta:
  1. Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Etwa 1-2 Minuten weiter rühren, um Klumpen zu vermeiden. Die Hitze auf niedrige Stufe reduzieren.
  2. Den Topf mit einem Deckel abdecken und die Polenta ca. 10 Minuten ausquellen lassen (oder laut Packungsanleitung*), dabei gelegentlich umrühren. (Sollte die Polenta zu dick werden, etwas mehr Milch und/ oder Wasser einrühren.)
  3. Die Polenta ist fertig, sobald sie schön cremig ist. Optional kann man dann noch Hefeflocken oder veganen Parmesan unterrühren.
Pilz Spinat Topping:
  1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze zusammen mit den Zwiebeln hinzugeben und ca. 3 Minuten bei hoher Hitze anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.
  2. Den gehackten Knoblauch hinzufügen und etwa 30 Sekunden lang mitrösten. Dann mit Sojasoße ablöschen. Die Hitze reduzieren, Spinat hinzugeben und für weitere 1-2 Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. mit einem Spritzer frischen Limettensaft abrunden, wenn man mag.
  3. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Öl rösten.
  4. Die Polenta mit Pilzen, Spinat und Pinienkernen servieren und sofort verzehren, solange sie noch warm und schön cremig ist.
  5. Guten Appetit! 😊
Rezept-Anmerkungen
  • Damit es noch cremiger wird und schneller zubereitet ist, verwende ich am liebsten fein gemahlene Polenta mit geringer Kochzeit. Solltest du normalen groben Maisgrieß verwenden, beachte bitte die angegebene Kochzeit auf der Verpackung. Ansonsten kannst du auch einfaches Maismehl verwenden.
  • Anstelle von Kokosmilch kannst du auch andere (pflanzliche) Milch nach Belieben verwenden. Falls die Milch einen geringen Fettanteil hat, kannst du noch 1 EL vegane Butter (Alsan) hinzugeben.
Hast du dieses Gericht nachgekocht? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und bewerte das Rezept für andere LeserInnen! Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka, sodass ich keine eurer Kreationen verpasse! 🙂

FALLS DU PINTEREST HAST, KANNST DU MICH HIER FINDEN UND GERNE DEIN LIEBSTES BILD PINNEN!

rezept für cremige vegane polenta mit pilzen und spinat, einfach, gesund, glutenfrei, in 15 minuten fertig

4 Kommentare

  1. Żaneta
    16. September 2018 / 19:44

    Das war das erste Mal ich habe Polenta probiert und ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis, war so cremig und lecker! Pilze und Spinat passen sehr gut dazu und die gerösteten Pinienkerne sind ein Traum Bianca!

    • Bianca Zapatka 18. September 2018 / 18:46

      Hallo liebe Zaneta,
      Es freut mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat.😊 Ich mag die Kombination auch so gerne!
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ganz liebe Grüße,
      Bianca❤️

  2. Marlene
    19. September 2018 / 14:26

    Vielen lieben Dank, dass du mich zu diesem wundervoll herbstlichen Gericht inspiriert hast! Es hat einfach fabelhaft geschmeckt😋😋

    • Bianca Zapatka 20. September 2018 / 12:51

      Hallo Marlene,
      Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat! Danke für deinen lieben Kommentar!😊
      Ganz liebe Grüße,
      Bianca ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.