Kirsch-Kuchen mit saftiger Füllung (vegan + einfach)

This post is also available in:

Dieser klassische Kirsch-Kuchen mit einer unglaublich saftig, fruchtigen Füllung aus Kirschen ist einfach zu machen und so lecker! Der Teig und die Füllung sind vegan und man benötigt nur wenige Zutaten.

kirschkuchen vegan rezept einfach

Saftig, fruchtig und sooo lecker! Das beschreibt diesen veganen Kirsch-Kuchen am besten. Dieser Kuchen besteht lediglich aus einem weichen keksähnlichem Teig mit einer Füllung aus Kirschen. Er ist vegan, ohne weißen Zucker und ein perfektes Dessert für einen entspannten Nachmittag. Zugegeben ist dieser selbstgemachte Kirschkuchen sogar mein zweiter Lieblingskuchen nach Käsekuchen. Ich habe schon einige ähnliche Rezepte ausprobiert, aber dieses finde ich am besten! Man benötigt für dieses Rezept auch keine ausgefallenen Zutaten und der Kuchen ist einfach und schnell gemacht.

kirschkuchen vegan fotografie

Der beste vegane Kuchenteig – so wird er weich und keksig !

Ich benutze für meinen Kuchenteig eigentlich immer ein ähnliches Rezept. Er besteht lediglich aus Weizen- oder Dinkelmehl (ich wechsle mich immer ab, aber beides klappt super), vegane Butter (Alsan), Rohrohrzucker, Backpulver und etwas Vanille. Statt Alsan kann man aber auch Margarine nehmen und statt Rohrohrzucker kann man Agavensirup oder ein anderes beliebiges Süßungsmittel wählen. Bei dem heutigen Rezept habe ich auch noch etwas Apfelmus als Ei-Ersatz hinzugefügt. Optional kann man auch Bananenpüree nehmen oder einen anderen Ei-Ersatz nach Belieben. Man kann den Ei-Ersatz auch komplett weglassen, aber ich finde dieser macht den Teig etwas weicher. Um den Teig herzustellen, empfehle ich kalte Zutaten zu verwenden. Die vegane Butter (oder Margarine) am besten vorher in kleine Würfel schneiden und 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Kalte Zutaten sind wichtig, denn je länger man mit dem Teig arbeitet, umso wärmer und klebriger wird er. Sobald die Butter beginnt zu schmelzen, wird es auch schwieriger damit zu arbeiten. Deshalb stelle ich den Teig auch mindestens 1/2 Stunde vor dem Ausrollen zum kühlen in den Kühlschrank. Denn so kann man den Teig leichter verarbeiten und in die Form drücken. Allerdings sollte man auch darauf achten, dass man den Teig nicht zu lange knetet, denn dadurch wird der Teig zäh und hart. Und das wollen wir ja nicht! Wir wollen eine himmlische, weiche, keksige Textur.

kuchen mit kirschen vegan rezept einfach

kirschkuchen vegan rezept einfach

kirschkuchen vegan einfach lecker

Eine saftig, fruchtige Füllung aus gesunden Kirschen

Kirschen sind nicht nur so unheimlich lecker, sondern auch gesund, denn sie sind reich an Vitaminen und Antioxidatien. Außerdem sehen sie auch noch so wunderschön aus und sind ein toller Eye-Catcher. Um ein Kompott zu machen habe ich die Kirschen einfach mit etwas Kirschsaft aufgekocht und mit Stärke angedickt. Man kann hierfür einfach Kirschen aus dem Glas nehmen oder auch frische Kirschen. Wenn man sich für frische Kirschen entscheidet, muss man die Kirschen natürlich vorher entsteinen. Dafür eignet sich ein Kirschentkerner hervorragend, aber es klappt auch mit einem einfachen Küchenmesser. Einfach einen geraden Schnitt am Kern entlang schneiden und dann könnt ihr die Kirschhälften vorsichtig auseinander drehen und den Stein mit dem Messer entfernen. Ich habe das Kirsch-Kompott zusätzlich mit etwas Agavensirup gesüßt. Die Menge der zusätzlichen Süße hängt davon ab, welche Sorte Kirschen ihr verwendet und wie süß ihr es mögt. Sobald alle Zutaten für die Füllung vermischt sind, probiert ihr sie am besten einfach und entscheidet dann, ob ihr mehr Süße hinzufügen möchtet.

kirschkuchen vegan fotografie

kirschkuchen vegan rezept einfach gesund lecker

Weitere fruchtige Kuchen-Rezepte:

Vielleicht interessiert ihr euch auch für andere fruchtige Kuchen Rezepte? Dann schaut doch mal bei diesen leckeren Rezepten vorbei:
Veganer Blaubeeren Käsekuchen mit Mandelkrokant
Veganer Käsekuchen mit Kirschen
Käse- Streuselkuchen mit saftiger Beerenfüllung (vegan)
Himbeer-Vanille Käsekuchen (vegan + GF)
Veganer Erdbeer-Käsekuchen
Veganer Käsekuchen mit Schokoboden und Blaubeeren

kirschkuchen vegan rezept einfach lecker

kirschkuchen vegan lecker

Hast du diesen Kuchen nachgebacken? Hinterlasse mir doch einen Kommentar und bewerte das Rezept für andere LeserInnen! Tagge @biancazapatka auf Instagram und verwende den Hashtag #biancazapatka, sodass ich keine eurer Kreationen verpasse! 🙂

 

4.75 von 4 Bewertungen
kirschkuchen vegan rezept einfach
Kirsch-Kuchen mit saftiger Füllung (vegan + einfach)
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
Dieser klassische Kirsch-Kuchen mit einer unglaublich saftig, fruchtigen Füllung aus Kirschen ist einfach zu machen und so lecker! Der Teig und die Füllung sind vegan und man benötigt nur wenige Zutaten.
Gericht: Dessert, Snack, Snacks
Autor: Bianca Zapatka
Zutaten
Für den Boden*:
  • 150 g helles Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 90 g vegane Butter (Alsan*) oder Margarine
  • 50 g Apfelmus*
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 Msp Vanille
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 350 g Kirschen entsteint (aus dem Glas abgetropft oder frisch)
  • 200 ml Kirschsaft
  • 2 EL Rohrohrzucker oder Agavensirup nach Geschmack
  • 25 g Stärke
Zum Bestreichen:
  • pflanzliche Sahne oder Milch
Anleitungen
Für den Boden:
  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanille und Salz vermischen. Apfelmus hinzugeben. Die vegane Butter in kleinen Stücken auf der Mehlmischung verteilen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. (Falls nötig, etwas kalte pflanzliche Milch hinzufügen). Den Teig dann zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in einer 18 cm gefetteten Springform gleichmäßig verteilen. Den Teig festdrücken und dabei einen 2-3 cm Rand hochziehen.
  3. Den Boden dann 15-20 Minuten bei 180° C im vorgeheizten Ofen vorbacken.*
Für die Füllung:
  1. Die Kischen aus dem Glas abtropfen lassen (dabei den Kirschsaft auffangen) oder frische Kirschen entsteinen.
  2. In einem kleinen Topf Kirschsaft mit Stärke und Zucker/ Sirup verrühren und aufkochen. Die Kirschen unterheben (frische Kirschen ca. 5 Minuten köcheln) und abkühlen lassen.
  3. Die Füllung auf dem vorgebackenem Boden verteilen und glatt streichen.
  4. Den restlichen Teig ausrollen und in 1 cm breite Streifen schneiden.
  5. Die Streifen kreuzweise wie ein Gitter auf den Kuchen legen und die überstehenden Ränder abschneiden. Das Teiggitter mit etwas pflanzliche Sahne oder Milch bestreichen.
  6. Den Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 20 Min. goldgelb backen.
  7. Anschließend den Kuchen abkühlen lassen und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen. (Tipp: Der Kuchen schmeckt einen Tag später sogar noch besser.)
  8. Vor dem Servieren nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben, und mit Vanilleeis, Kokossahne oder einfach pur servieren.
  9. Guten Appetit!
Rezept-Anmerkungen
  • Man kann den Mürbeteig auch schon am Vortag zubereiten und dann über Nacht kühlen. Er lässt sich auch wunderbar einfrieren.
  • Ich nehme am liebsten Alsan, aber ihr könnt auch jede andere Margarine verwenden.
  • Statt Apfelmus kann man auch 50 g pürierte Banane nehmen oder einen anderen Ei-Ersatz nach Belieben oder ihn ganz weglassen.
  • Die Menge der Süße für die Füllung variiert je nachdem wie süß die Kirschen von Natur aus sind. Bei Sauerkirschen empfehle ich etwas mehr Rohrohrzucker oder Agavensirup zu nehmen.
  • Der Kuchen klappt auch ohne den Teig vorzubacken. Die Backzeit beträgt dann insgesamt ca. 40-45 Minuten. Falls der Kuchen währenddessen oben zu dunkel werden sollte, kann man ihn einfach mit ein Stück Backpapier abdecken.

FALLS IHR PINTEREST HABT, KÖNNT IHR MICH HIER FINDEN UND GERNE EUER LIEBSTES BILD PINNEN!

kirschkuchen vegan fotografie

10 Kommentare

  1. 2. Juli 2018 / 0:30

    Dein Kuchen sieht so wahnsinnig schön und lecker aus! Für ein großes Stück würde ich jetzt wahrscheinlich (fast) alles tun! 😀

    • Bianca Zapatka 3. Juli 2018 / 12:50

      Hey Ela,
      Du bist ja süß 😃
      Gerne darfst du mich besuchen kommen, dann können wir zusammen backen 😍
      Viele liebe Grüsse,
      Bianca ❤️

  2. Marina
    15. Juli 2018 / 16:31

    Ich habe deinen Kuchen heute nachgebacken und er schmeckt sooo himmlisch! Der Teig oben drüber ist wirklich wie ein Keksteig und dann dazu die leckeren Kirschen, einfach wunderbar!

    • Bianca Zapatka 16. Juli 2018 / 13:04

      Hallo Marina,
      Es freut mich sehr, dass dir der Kuchen so geschmeckt hat! 😊 Danke für dein Feedback!
      Viele liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  3. Christel
    21. Juli 2018 / 16:59

    War sehr lecker, habe drei Stück verputzt:) weißt du dir Kalorien zufälligerweise?
    Liebe Grüße

    • Bianca Zapatka 23. Juli 2018 / 18:42

      Hey Christel,
      Es freut mich, dass dir der Kuchen so geschmeckt hat 😊
      Die Kalorien weiß ich leider nicht. Es kommt ja auch ganz darauf an, wie groß deine Stücke waren.
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

  4. Michaela
    12. September 2018 / 7:01

    Ich habe den Kuchen mit Himbeeren und 26er Springform nachgebacken und dafür natürlich mehr Teig und Füllung gemacht. Der Kuchen kam in meinem Büro super gut an und war nach kurzer Zeit komplett leer 😊
    Kein Wunder, er war unglaublich lecker 😍

    • Bianca Zapatka 12. September 2018 / 18:42

      Hallo liebe Michaela,
      Das freut mich wirklich sehr zu hören!❤️
      Vielen Dank für dein Feedback.
      Ganz liebe Grüße,
      Bianca 😊

  5. Sandra
    16. September 2018 / 18:34

    Ich habe den Kuchen heute nach gebacken und er ist soooo lecker!!! 🙂 Ich werde ihn definitiv nochmal machen 🙂
    Danke für das tolle Rezept 🙂

    • Bianca Zapatka 18. September 2018 / 18:47

      Hallo liebe Sandra,
      Das klingt prima! Es freut mich sehr, dass dir der Kuchen so geschmeckt hat.😊
      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ganz liebe Grüße,
      Bianca ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.