Leckere vegane Kekse mit Marmeladenfüllung (Spitzbuben Plätzchen)

Hey meine Lieben, 🤗

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Deshalb habe ich passend zum Valentinstag nicht nur ein Rezept für ’vegane Ravioli Herzen’ kreiert, sondern auch noch ein paar leckere und vegane Kekse mit einer roten Marmeladenfüllung gebacken.

Ich dachte mir, vielleicht benötigt noch jemand eine schnelle “Last-Minute“ Geschenkidee?!
Ich finde selbstgebackene Kuchen und Kekse sind nämlich mit die schönste Art, um unsere Liebsten zu überraschen. Und damit es noch herziger wird, habe ich die Füllung in Herzform gemacht.

Diese Kekse schmecken aber nicht nur am Valentinstag, sondern das ganze Jahr über. Beim Kaffeekranz kann man die süßen Kekse zum Beispiel immer gut servieren. Damit zaubert man garantiert jedem Besucher ein Lächeln ins Gesicht. Aber auch als Snack für zwischendurch oder zum Mitnehmen eigenen sich die Kekse super.

Die Kekse halten sich problemlos verschlossen in einer Keksdose bei Zimmertemperatur etwa eine Woche und schmecken sogar am nächsten Tag noch besser. Ich finde es immer praktisch ein paar selbstgebackene Leckereien zu Hause zu haben, denn in den gekauften sind meistens nicht so tolle Zutaten enthalten – Entweder sind es irgendwelche Zusatzstoffe oder Aromen oder einfach viel zu viel Zucker oder auch tierische Produkte, wie Eier und Butter.

Also backen wir doch lieber selbst! So wissen wir auch was drin ist. Oder was meint ihr? 😊

Los geht’s mit dem Rezept:

Zutaten:

  • 300 gr helles Mehl (Dinkel oder Weizen)
  • 50 gr gemahlene Mandeln (ich habe geschälte genommen)
  • 80 gr feiner Zucker
  • Etwas gemahlene Bourbon Vanille
  • Etwas Zitronenschale
  • 175 gr pflanzliche Margarine (vegane Butter)
  • 3 EL Sojamilch
  • ca. 100 gr Marmelade (ich habe Kirsch-Granatapfel genommen)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Zunächst Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker, Vanille und Zitronenschale vermischen.
  2. Anschließend Margarine/ vegane Butter und Mandelmilch unterkneten bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teig dann zu einer Kugelformen, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Die Kugel aus dem Kühlschrank holen und auf einer mit Mehl bestäuben Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen.
  6. Nach Belieben ausstechen oder formen. Ich habe runde Kreise gemacht.
  7. Aus der Hälfte der Kekse mit einer kleineren Ausstechform in der Mitte Herzen ausstechen.
  8. Die Kekse auf einem mit Backpapier auslegten Backblech verteilen und ca. 10 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.
  9. Die Marmelade in einem Topf aufkochen, damit sie flüssiger wird und nach dem Abkühlen aushärten kann.
  10. Mit einem Backpinsel die unteren Plätzchenteile mit der Marmelade beschmieren und das obere Plätzchenteil drauf setzen. Dann noch die Herzchen mit Marmelade auffüllen.
  11. Die Kekse abkühlen lassen bis die Marmelade fest geworden ist, nach Belieben mit Puderzucker bestäuben und fertig! 😊

2 Kommentare

  1. 14. Februar 2018 / 1:41

    Das sind wirklich mit Abstand die schönsten Kekse, die ich je gesehen habe! So ein tolles Rezept, und total passend zum Valentinstag 🙂

    • fitness_bianca 15. Februar 2018 / 11:17

      Das freut mich sehr, dass dir die Kekse gefallen 😊
      Vielen lieben Dank, Ela! 😘❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.