Gebackene Auberginen ‘Schnitzel‘ mit cremiger Pasta (vegan)

This post is also available in:

Hey meine Lieben,

Heute habe ich ein schnelles und einfaches Rezept, wie man aus Auberginen im Handumdrehen leckere “vegane Schnitzel“ machen kann, die außen schön knusprig und innen soft sind. Ihr könnt diese “Auberginen-Patties“ einfach als gesunden Snack knabbern oder als Beilage servieren, zum Beispiel zu Euren Lieblingsnudeln. Aber sie passen auch perfekt zu Reis, ‘Bulgursalat‘, ‘Kartoffelspalten‘ oder ‘knusprigen Süßkartoffel-Pommes‘ und ‘Salat‘. Eine andere gute Idee ist, einen ‘Burger‘ oder ein ‘Sandwich‘ damit zu machen.

Da ich aber ein großer Fan von Nudeln bin, habe ich mich sowieso wieder einmal für Pasta entschieden. ? Zu diesem Gericht bevorzuge ich außerdem eine cremige Soße, wie zum Beispiel die vegane cremige “Champignonsoße (Béchamelsauce)” aus weißen Bohnen oder veganes “Mac and Cheese“, das hauptsächlich aus Kartoffeln besteht. Für eine noch schnellere und einfachere Version wäre die vegane “Alfredo Soße“, welche nur aus Cashewnüssen gemacht wird, eine perfekte Option. Ihr könnt die gekochten Nudeln aber auch einfach nur mit “Hummus” vermischen. Habt ihr das jemals probiert? Meiner Meinung nach ist das wirklich lecker. Eine “Cashew-Tomatensoße” oder “Avocado-Pasta” wäre mit Sicherheit auch sehr passend.

Wie Ihr sehen könnt, gibt es viele Möglichkeiten, diese leckeren veganen Auberginen-Schnitzel zu kombinieren.

Also, fangen wir mal mit dem Rezept an:

5 von 1 Bewertung
Gebackene Auberginen 'Schnitzel‘ mit cremiger Pasta (vegan)

Rezept für gebackene knusprige vegane Auberginen- ‘Schnitzel‘ mit cremigen Nudeln - schnell und einfach zubereitet und sehr lecker - perfekt als Beilage, als Burger-Patty oder als Snack zum Dippen! 😉

Gericht: Lunch & Dinner, Snacks
Zutaten
  • 1 Aubergine
  • 50 g Mehl
  • 80 ml pflanzliche Milch (ich habe Soja-Milch verwendet)
  • 100 g Semmelbrösel/Paniermehl
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL süßes rotes Paprikapulver
  • eine Prise schwarzer Pfeffer
  • Salz nach Bedarf
  • Olivenöl zum Beträufeln
Anleitungen
  1. Heizt den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Die Aubergine in Scheiben schneiden.
  3. Mehl und Milch in einer Schüssel vermischen.
  4. In einer anderen Schüssel Paniermehl, Hefeflocken, rotes Paprikapulver und Pfeffer, (Salz) vermischen.
  5. Zuerst die Auberginenscheiben in die Mehl-Milch-Mischung eintauchen, dann in der Paniermehlmischung wälzen und gut andrücken, so dass sie gleichmäßig mit Paniermehl bedeckt sind.
  6. Anschließend an die Seite stellen und für ca. 2-3 Minuten stehen lassen.
  7. Die panierten Auberginenscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
  8. Für ca. 7-10 Minuten backen. Dann umdrehen und weitere 7-10 Minuten backen, bis die Auberginen-Schnitzel goldbraun und knusprig sind.
  9. Optional könnt ihr die Schnitzel auch in einer Pfanne mit Öl für ca. 6 Minuten von jeder Seite goldbraun knusprig braten.
  10. Falls ihr dazu Nudeln und Soße servieren möchtet, bereitet diese in der Zwischenzeit zu.
  11. Sobald die Auberginen-Schnitzel fertig sind, serviert Sie mit der cremigen Pasta oder anderen Beilagen nach Wahl (Vorschläge findet ihr oben im Text über dem Rezept??).
  12. Guten Appetit! 😉

6 Kommentare

  1. Charlotte
    26. Januar 2018 / 20:41

    Hallo Bianca,
    mittlerweile habe ich schon ziemlich viele deiner Rezepte auf meiner ‘To Cook’ Liste 😀 Die Gerichte sehen aber auch einfach immer verdammt lecker aus!
    Welche Funktion haben denn die Hefeflocken in diesem Rezept? Kann ich die einfach weglassen?

    Liebe Grüße
    Charlotte

    • fitness_bianca 28. Januar 2018 / 18:22

      Hallo Charlotte,
      Das freut mich sehr zu hören ?
      Die Hefeflocken sind quasi wie “Parmesan“.
      Weglassen kann man sie, aber ich finde mit schmeckt es besser ?
      Liebe Grüße,
      Bianca ??

  2. 27. Januar 2018 / 3:48

    Mal wieder so ein wundervolles Rezept! Ich liebe Auberginen total, besonders als Schnitzel schön angebraten. Wie toll, dass du so viele leckere Möglichkeiten aufzeigst womit man diese Patties kombinieren kann. 🙂

    • fitness_bianca 28. Januar 2018 / 18:16

      Das freut mich sehr zu hören Ela ?
      Vielleicht probierst du das Rezept demnächst auch mal aus ?❤️

  3. Lucysovegan
    17. Juli 2018 / 21:23

    Richtig toll, richtig einfach & richtig lecker! Hederzeit liebendgerne wieder! 😍💚
    Fall ihr überlegt, ob ihr das Rezept ausprobieren solltet, tut es; ihr werdet es nicht bereuen. Ich war lange Zeit so ratlos was Auberginen betrifft, jetzt hab ich direkt ein Lieblingsrezept gefunden.
    Danke liebe Bianca!❤

    • Bianca Zapatka 17. Juli 2018 / 21:46

      Hallo Lucy,
      Es freut mich sehr, dass dir das Rezept so sehr gefällt! 😊
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! ❤️
      Liebe Grüße,
      Bianca ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.