Einfacher Cranberry Kuchen (Cranberry Brot)

This post is also available in:

Hey ihr Lieben, 🤗

… Als hätten wir gerade noch die Türchen nacheinander in unserem Adventskalender geöffnet, hat schon wieder ein neues Jahr begonnen. Unglaublich oder?! Ich hoffe ihr blickt positiv auf das alte Jahr zurück und freut euch genau wie ich auf das Jahr 2018!

Ich habe zumindest hier eine Menge mit euch vor!

Und wie könnte ich hier besser ein neues Jahr einleiten, als mit einem brandneuen und quasi noch nach frisch gebackenen Kuchen duftenden Rezept?

Vollgepackt mit gesunden Zutaten und exotischen Cranberries wird dieser saftige, fluffige Kuchen (mit einer Konsistenz, die etwas an Früchtebrot erinnert) ein Highlight auf jeder Kaffee- und Teetafel oder einfach eine tolle Gelegenheit um sich selbst den Tag zu versüßen!

Cranberries sind übrigens echte Alleskönner! Pur und ungesüßt sehr säuerlich, aber in diesem Rezept DER Wahnsinn! 😍

Die aus Nordamerika stammende kleine Waldbeere besitzt einen hohen Anteil an Antioxidanten und soll vor vorzeitiger Hautalterung schützen. Ebenso wird ihr eine antibakterielle Wirkung nachgesagt. Auf jeden Fall – und darauf kommt es uns ja neben den gesundheitlichen Vorteilen an – ist sie richtig zubereitet unheimlich lecker!

Für dieses Rezept habe ich übrigens frische Cranberries verwendet. Es können aber auch getrocknete Cranberries oder andere Früchte nach Belieben verwendet werden. Falls ihr die vegane Variante bevorzugt, findet ihr Informationen beziehungsweise Empfehlungen zum Ei-Ersatz in diesem „Post“.

Und nun ran an die Zutaten und keine faulen Back – Ausreden mehr in diesem Jahr. 😃 Ihr werdet sehen, dass dieser gesunde Kuchen schnell vorbereitet ist und den Rest der Ofen erledigt! Wir müssen so lange nur unseren Appetit in Grenzen halten.

Auf geht’s:

Einfacher Cranberry Kuchen (Cranberry Brot)

Rezept für einen einfachen Cranberry-Kuchen (Cranberry Brot) mit veganer Option - gesund, lecker, milchfrei, schnell und einfach zubereitet! 😉

Gericht: Basics, Breakfast, Dessert
Zutaten
Für den Kuchen:
  • 70 g weiche, vegane Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 Eier oder 2 Ei-Ersatz
  • 180 g Dinkel- Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 reife Banane
  • 200 g Cranberries
Für die Glasur:
  • 100 g Puderzucker gesiebt
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 EL pflanzliche Milch
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 175Grad vorheizen.
  2. Zunächst die weiche Butter mit dem Zucker cremig mixen.
  3. Die Eier hinzugeben und alles schaumig schlagen.
  4. Dann die restlichen Zutaten (Mehl, Backpulver, Vanilleextrakt, Salz, Milch sowie Zitronensaft) hinzugeben und gut verrühren.
  5. Zu guter letzt noch die Banane pürieren und gemeinsam mit den Cranberries unter den Teig rühren.
  6. Den Teig dann in eine gefettete 24cm Kastenform geben und den Kuchen für ca. 50 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.
  7. Anschließend den Kuchen etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter zuende auskühlen lassen.
  8. Zum Schluss noch den Zitronensaft mit der Milch erhitzen und mit dem gesiebten Puderzucker verrühren bis eine dickflüssige Masse entsteht.
  9. Den Zuckerguss über den Kuchen gießen und aushärten lassen.
  10. Genießen! 🙂

2 Kommentare

  1. Anna
    1. Februar 2018 / 11:00

    Super lecker!
    Die Säure der Cranberries passt super zum süßen Kuchenteig!
    Wird auf jeden Fall jetzt öfter gebacken.

    • fitness_bianca 1. Februar 2018 / 17:52

      Hallo Anna,
      Danke für dein Feedback.
      Das freut mich, dass dir der Kuchen geschmeckt hat.
      Liebe Grüße,
      Bianca 😘

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.