Türkischer Bulgursalat mit Cashew-Falafel, Feto und Mandelblättchen

IMG_1522

Zutaten:

Für den Bulgur-Salat:

  • 250gr Bulgur
  • 1 Paprika
  • 1-2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • ein paar kleine Tomaten
  • frische Petersilie
  • 2 EL Paprikamark
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 5 EL Öl
  • 1-2 EL Essig oder Zitronensaft
  • Knoblauchsalz*, Pfeffer*
  • Paprikapulver*
  • Chili* (optional)
  • etwas Zucker

Topping:

  • veganer „Feto“
  • Mandelblättchen

Für die Falafel:

  • 1 Dose Kichererbsen, abgetropft (500gr)
  • 100gr Kichererbsenmehl
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch, gepresst
  • Frische Petersilie
  • Koriander*
  • Kreuzkümmel*
  • Salz, Pfeffer*
  • Saft von 1 Zitrone
  • Cashewmus (optional)
  • Öl zum braten, bepinseln

*Gewürze von Ankerkraut

Zubereitung:

  1. Den Bulgur nach Packungsanweisung mit heißem Salzwasser übergießen und quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse klein schneiden und die Petersilie hacken.
  3. Nun die Paprika, Möhren und Zwiebel in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten (die Tomaten können optional auch mitgedünstet werden).
  4. Dann Paprikamark, Tomatenmark und den Bulgur hinzugeben und abkühlen lassen.
  5. Sobald der Bulgur etwas abgekühlt ist, das Öl, Petersilie sowie die Tomaten unterrühren und alles mit Essig oder Zitronensaft + Gewürzen abschmecken.
  6. Für die Falafel einfach alle Zutaten pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.
  7. Aus dem Teig dann nach Belieben Taler, Bällchen oder Patties formen (optional mit etwas Cashewmus füllen).
  8. Die Falafel nun entweder in einer Fritteuse oder in einem Topf mit heißem Öl etwa 4-5 Minten frittieren oder in einer Pfanne braten oder die Falafel mit Öl bepinseln und im Ofen bei 180Grad ca. 25-30 Minuten goldbraun backen (nach 15 Minuten einmal wenden).
  9. Zum Schluss noch die Mandelblättchen für das Topping in einer Pfanne rösten.
  10. Die Falafel zum Bulgursalat mit „Feto“ und Mandelblättchen servieren.
  11. Genießen! 🙂

IMG_1516

 

2 Kommentare

  1. 30. Juli 2017 / 23:11

    I love everything you make! How do I get your recipes in English? Also, can I subscribe to this blog? Your food is so beautiful and inspirational! I am a Mediterranean chef located in California and I am constantly inspired by chefs like you!

    • Bianca Zapatka 31. Juli 2017 / 0:10

      Thank you Nancy 🙂
      The English word is always behind the German word in all recipes 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.